Fellpflege (78)

Fellpflege

Kategorien

Filter schliessen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 7
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Hundebürste mit Borsten
KERBL Hundebürste mit Borsten
CHF 7.90
ab
Zum Artikel
Terrier-Striegel- blau
KERBL Terrier-Striegel- blau
CHF 6.90
ab
Zum Artikel

Eine besondere Herausforderung stellt immer wieder die Pflege des Fells unserer vierbeinigen Lieblinge dar. Allgemein sagt man, dass ein glänzendes Fell darauf hinweist, dass Hund gesund ist. Hier gilt es die Gesundheit des Hundes im Auge zu behalten. Darüber hinaus ist aber auch die direkte Pflege der manchmal widerspenstigen Hundehaare ein wichtiges Thema. Es fängt an bei kurzhaarigen Tieren, welche auch mal eine Haarwäsche (bei "versehentlichem" Kontakt mit übelriechenden Hinterlassenschaften anderere Tiere) verdient haben, bis zu langhaarigen Dogys, welche nach weitergehender Pflege wie Haarschnitt, entfernen von Haarknoten und ähnlichem ruft.

Das Bürsten oder Kämmen eines Hundes ist nicht nur Fellpflege pur, sondern dient auch dem Wohlbefinden des Vierbeiners. Hunde geniessen die Zuwendung und die durchblutungsfördernde Massage hat zudem einen geundheitsfördernden Effekt. Die Wahl der geeigneten Hundebürste ist sicher abhängig vom gewünschten Effekt. Naturborsten sind sanft und eignen sich zum lösen von Staub und Schmutz. Auch Gumminoppen-Bürsten sind sanft zu unseren vierbeinigen Freund. Mit einem Massagehandschuh rückt das genussvolle Striegeln des Hundes gar total in den Vordergrund. Um lose Haare auszubürsten finden sich auch Drahtbürsten. Diese sind flexibel gelagert und vorne abgerundet, sodass sie unseren vierbeinigen Liebling nicht verletzen. Mit einem Fellkamm kommt nicht nur Ordnung isn Durcheinander, sondern lose Haare werden effektiv entfernt. Kräftigere Massagebürsten oder Massagestriegel massieren zusätzlich die Haut und fördern die Durchblutung und schützen vor Parasitenbefall und Hauterkrankungen. Sollten dennnoch mal kleine Biester im Fell herumturnen, hilft nebst geeigneten Mitteln ein Flohkamm, die üblem Untermieter loszuwerden. Das strubbelige Haar etwa beim Terrier ruft nach besonders intensiver Pflege, da lose Unterwolle nicht von selber abfällt. Hier gibt es etwa spezielle Terrierbürsten und Unterwollbürsten.

Langhaarige Hunde können auch mal ein verfilztes Fell haben. Hier finden sich spezielle Bürsten und Kämme, mit welchen man den Filz sanft lösen kann. Einzelne Produkte (Furminator, Trimmer oder Effilierscheren) schneiden teilweise zusätzlich durch die verfilzten Büschel und helfen so, diese sanft zu entfernen. Dabei gilt es vorsichtig vorzugehen. Ein spezieller Unterwollkamm dient dem entfernen der losen, leicht verfilzten Wolle. Wer seinen Hund selber scheren, trimmen oder frisieren möchte, findet geeigneten Scheren und Schermaschinen, welche auch nur zur Entfernung der langen Haare zwischen den Pfotenballen verwendet werden können. Dies ist ein geeignetes Vorgehen zum Schutz der empfindlichen Hundepfoten gegen Schnee- oder Eis-Anhaftungen, welche schmerzhaft sein können oder Hundi gar verletzen. Nicht jeder Hund lässt sich Schuhe anziehen.

Den Hund sollte man so selten wie möglich baden. Bademittel und Haarshampoo entfetten die Hundehaut und es kann Wochen dauern, bis dieser wichtige Schutzmantel wieder aufgebaut ist. Spezielle rückfettende Shampoos sind wohl die einzig geeignete Wahl als Hundeshampoo. Bei Parasitenbefall kan ein spezielles Parasitenshampoo helfen, ebenso wie Fellpflegeprodukte auch bei schuppiger Haut hilfreich sind. Spezielle Feuchtreinigungstücher und Pfotenreiniger sind sanft zum Hund, aber stark gegen Schmutz. Dabei enthalten sie Fell und Haut pflegende Produkte. Sprays gegen Schmutz und Geruch runden das weite Angebotsspektrum ab.

Eine besondere Herausforderung stellt immer wieder die Pflege des Fells unserer vierbeinigen Lieblinge dar. Allgemein sagt man, dass ein glänzendes Fell darauf hinweist, dass Hund gesund ist.... mehr erfahren »
Fenster schliessen

Eine besondere Herausforderung stellt immer wieder die Pflege des Fells unserer vierbeinigen Lieblinge dar. Allgemein sagt man, dass ein glänzendes Fell darauf hinweist, dass Hund gesund ist. Hier gilt es die Gesundheit des Hundes im Auge zu behalten. Darüber hinaus ist aber auch die direkte Pflege der manchmal widerspenstigen Hundehaare ein wichtiges Thema. Es fängt an bei kurzhaarigen Tieren, welche auch mal eine Haarwäsche (bei "versehentlichem" Kontakt mit übelriechenden Hinterlassenschaften anderere Tiere) verdient haben, bis zu langhaarigen Dogys, welche nach weitergehender Pflege wie Haarschnitt, entfernen von Haarknoten und ähnlichem ruft.

Das Bürsten oder Kämmen eines Hundes ist nicht nur Fellpflege pur, sondern dient auch dem Wohlbefinden des Vierbeiners. Hunde geniessen die Zuwendung und die durchblutungsfördernde Massage hat zudem einen geundheitsfördernden Effekt. Die Wahl der geeigneten Hundebürste ist sicher abhängig vom gewünschten Effekt. Naturborsten sind sanft und eignen sich zum lösen von Staub und Schmutz. Auch Gumminoppen-Bürsten sind sanft zu unseren vierbeinigen Freund. Mit einem Massagehandschuh rückt das genussvolle Striegeln des Hundes gar total in den Vordergrund. Um lose Haare auszubürsten finden sich auch Drahtbürsten. Diese sind flexibel gelagert und vorne abgerundet, sodass sie unseren vierbeinigen Liebling nicht verletzen. Mit einem Fellkamm kommt nicht nur Ordnung isn Durcheinander, sondern lose Haare werden effektiv entfernt. Kräftigere Massagebürsten oder Massagestriegel massieren zusätzlich die Haut und fördern die Durchblutung und schützen vor Parasitenbefall und Hauterkrankungen. Sollten dennnoch mal kleine Biester im Fell herumturnen, hilft nebst geeigneten Mitteln ein Flohkamm, die üblem Untermieter loszuwerden. Das strubbelige Haar etwa beim Terrier ruft nach besonders intensiver Pflege, da lose Unterwolle nicht von selber abfällt. Hier gibt es etwa spezielle Terrierbürsten und Unterwollbürsten.

Langhaarige Hunde können auch mal ein verfilztes Fell haben. Hier finden sich spezielle Bürsten und Kämme, mit welchen man den Filz sanft lösen kann. Einzelne Produkte (Furminator, Trimmer oder Effilierscheren) schneiden teilweise zusätzlich durch die verfilzten Büschel und helfen so, diese sanft zu entfernen. Dabei gilt es vorsichtig vorzugehen. Ein spezieller Unterwollkamm dient dem entfernen der losen, leicht verfilzten Wolle. Wer seinen Hund selber scheren, trimmen oder frisieren möchte, findet geeigneten Scheren und Schermaschinen, welche auch nur zur Entfernung der langen Haare zwischen den Pfotenballen verwendet werden können. Dies ist ein geeignetes Vorgehen zum Schutz der empfindlichen Hundepfoten gegen Schnee- oder Eis-Anhaftungen, welche schmerzhaft sein können oder Hundi gar verletzen. Nicht jeder Hund lässt sich Schuhe anziehen.

Den Hund sollte man so selten wie möglich baden. Bademittel und Haarshampoo entfetten die Hundehaut und es kann Wochen dauern, bis dieser wichtige Schutzmantel wieder aufgebaut ist. Spezielle rückfettende Shampoos sind wohl die einzig geeignete Wahl als Hundeshampoo. Bei Parasitenbefall kan ein spezielles Parasitenshampoo helfen, ebenso wie Fellpflegeprodukte auch bei schuppiger Haut hilfreich sind. Spezielle Feuchtreinigungstücher und Pfotenreiniger sind sanft zum Hund, aber stark gegen Schmutz. Dabei enthalten sie Fell und Haut pflegende Produkte. Sprays gegen Schmutz und Geruch runden das weite Angebotsspektrum ab.