Wie werde ich eigentlich Hundetrainer?

Hundeschulen gibt es wie Sand am Meer. Aber wie kann ich eigentlich selber zu einem Hundetrainer werden? Wo gibt es die passenden Kurse? Und was kostet eine solche Ausbildung? Diese Themen möchte ich im heutigen Blogg erläutern.

Schweizerische Kynologische Gesellschaft (SKG)
Die sogenannte SKG bietet die Ausbildung zum Gruppenleiter an. Diese Ausbildung hat zum Ziel, dass die Kursteilnehmen die Grundlangen zu Ausbildung von Hunden an Dritte vermitteln können. Der Kurs wird jeweils regional meist am Wochenende durchgeführt. Teilnehmer, die den Gruppenleiterkurs abschliessen und bestehen erhalten eine SKG Ausweis. Das dieser Ausweis gültig bleibt, muss der Hundetrainer mindestens alle zwei Jahre einen von der SKG anerkannte Weiterbildung von mindestens einem Tag absolvieren. Der Kurs besteht aus 6 Modulen welche sich um die Theorie kümmern und  zwei Module, welche die  praktischen Grundlagen vermitteln. Nach den 6 theoretischen Modulen gibt es eine Prüfung und nach den zwei praktischen Modulen ebenfalls. Somit kommt man mit Prüfungen auf zehn Module. In den theoretischen Modulen werden Themen wie Lernverhalten, Tierschutz, erste Hilfe, Anatomie, Gesundheit und Ernährung sowie allgemeine Biologie und Rudelverhalten angeschaut und besprochen. Auch Themen wie Aggression bei Hunden, Sprache und Mimik sowie Kommunikationsregeln werden behandelt. In der Praxis werden dann an Beispielen Spiele gezeigt, man lernt, wie die Beziehung gefördert werden kann und einfach Kommandos wie Sitz und Platz werden aufgebaut. Ebenfalls geht es darum, wie man eine Gruppe führt, einen Übungsplatz optimal gestaltet und einen guten Lektionen Plan zusammenstellt.  Für diese Ausbildung musst Du mindestens 16 Jahre alt sein und drei Jahre mit einem Hund arbeiten. Dein Hund muss mindestens 6 Monate alt sein  für den praktischen Teil. Die Kosten für den Theorieteil für SKG Mitglieder belaufen sich auf ca. CHF  1500.-. Hierzu kommen nochmals CHF 170.- für die Prüfungen.

Technische Kommission für das Gebrauchs- und Sporthundewesen (TKGS)
Die TKGS bietet ebenfalls einen Kurs an, welcher aus uns einen Hundetrainer machen kann. Diese Ausbildung wird jedoch Sporthundetrainer genannt und ist für die geeignet, welche auch wirklich im Sportbereich Hunde ausbilden wollen. Auch dieser Kurs besteht aus einem Theorie und einem Praxisteil. In der Theorie werden Themen wie Hunderecht im Hundesport, Lerntheorie, Verhalten und die Gesundheit im Hundesport besprochen. Die Kosten für SKG Mitglieder belaufen sich für den ganzen Theorieteil auf CHF 360.- inkl. Mittagessen. Für diesen Kurs musst Du mindestens 18 Jahre alt sein.  Dazu folgt dann der Praxiskurs. Die Kosten sind hier für SKG Mitglieder bei CHF 510.- inkl. Mittagessen. In diesem Praxiskurs werden spezifische  Themen wie Leinenführigkeit, Positionen, Apportieren und Voran besprochen. Dieser Kurs richtet sich also en Hundeführer, welche in eine TKGS Sportart investieren wollen. Hierzu gehören: Begleithund, Sanitätshund, Lawinenhund, Fährtenhund, Wasserhund etc.

 

Fazit:
Ich bin mir  bewusst, dass es weiter Ausbildungen gibt und viele private Anbieter gute Kurse ausschreiben. Die Kurse von der SKG und von der TKGS sind somit einfach die zwei offiziellen Ausbildungen, welche auch in den Kynologischen Vereinen anerkannt werden.

 

Ruffwear

Crag™ Collar Hundehalsband Nylon- rot

CHF 26.90Zum Produkt

Ruffwear

Roamer™ Leash Hundeleine mit Ruckdämpfer- rot

CHF 43.90Zum Produkt

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.