Bis 22.12. um 14 Uhr bestellen & freuen!

Wie bandagiere ich meinem Hund die Pfote ein?

Liv-Pfote55f80d1757096

Um in einem Notfall richtig zu handeln, muss man zuerst wissen, wie etwas geht. Deswegen möchte ich heute das Thema Verband an Hundepfoten behandeln. In einem meiner letzten Blogs habe ich darüber berichtet, wie strapazierfähig die Pfoten unserer Hunde sind. Trotzdem kann es immer mal wieder passieren, dass unsere Lieblinge sich am Gangwerk verletzten.

Doch was passiert, wenn dein Hund in eine Scherbe steht? Hundepfoten sind voll mit Nerven und Blutgefässen, das heisst, bei einer Verletzung blutet es sehr stark, dazu kommt, dass die Pfoten immer am Boden sind und so ziemlich voll mit Bakterien sind, das Infektionsrisiko ist also riesig.

 Ursache von Pfoten Verletzungen:

Hundepfoten können durch Nägel, Dornen oder Scherben Schnittwunden abbekommen. Ebenfalls kommt es immer mal vor, dass sich dein Hund eine Kralle ausreissen kann, auch dies führt zu starken Schmerzen! Ganz typisch im Sommer sind die spitzen Ähren von Getreide welche sich in die Zwischenbereiche der Pfote ein bohren und praktisch nicht zu erkennen sind. Dasselbe gilt für Dornen einiger Pflanzen.

Wie merke ich, ob mein Hund an der Pfote verletzt ist?

Nicht immer muss eine Pfoten Verletzung mit viel Blut zusammen hängen, es kann auch sein, dass kein Blut austritt. Typische Symptome einer verletzten Pfote sind: humpelnde Bewegungen, der Patient versucht das Auftreten auf der Pfote zu vermeiden oder bzw. und ständiges Lecken der Pfote.

Um bei einer Pfoten Verletzung richtig zu handeln, musst Du nachfolgende Schritte befolgen.

  • Als erstes musst Du versuchen, den Hund zu beruhigen und positiv auf ihn ein zu wirken, so das er dir vertraut.

  • Leine den Hund am besten irgendwo an, so kann er dir auch bei grossen Schmerzen nicht davon laufen.

  • Wenn Du merkst, dass der Hund völlig panisch ist, empfiehlt es sich, einen Maulkorb an zu legen. Vor allem bei fremden Hunden empfehle ich das auf jeden Fall.  

  • Bei Blutungen muss zuerst die Blutung mit einem Druckverband gestillt werden.

Der Druckverband:

  • Zuerst musst Du die Wunde desinfizieren. Nimm dazu die Autoapotheke, falls Du keine Hundeapotheke zur Hand hast.

  • Danach kannst Du die Wunde mit sterilen Gasen abdecken.

  • Mit einer Mullbinde kannst Du danach die Gasen fixieren.

  • Der Druck muss so stark sein, dass die Wunde aufhört zu bluten.

Wenn kein Blut sichtbar ist, kannst Du folgendermassen weiter machen:

  • Zuerst spülst Du die Pfote mit klarem, sauberem Wasser aus.

  • In jedem Fall, Pfote desinfizieren, auch wenn nichts sichtbar ist.

  • Wenn es möglich ist, kannst Du die Pfote nach Fremdkörper absuchen.

  • Falls Du Fremdkörper siehst, kannst Du sie ganz vorsichtig entfernen.

 

Verband vorbereiten und anlegen:

  • Falls Du keine Gase zur Hand hast, kannst Du den Teil des Verbandes, welcher auf die Wunde kommt, desinfizieren.

  • Danach kommt zwischen jede Zehe eine Polsterung in Form von Watte zum Beispiel.

  • Auch der Daumen, also die Wolfskralle muss ein gepolstert werden.

  • Danach kannst Du die Pfote verbinden.

Pfotenverband-2

 

Betreffend der Art des Verbindens streiten sich die Geister. Ich persönlich habe es so gelernt:

Zuerst fixiere ich mit einer Hand den Verband so, dass der untere Teil der Pfote abgedeckt ist, danach gehe ich direkt oben an der Pfoten zwei mal mit dem Verband herum, dass der untenliegende Teil fixiert ist, diesen Vorgang wiederhole ich drei vier mal, bis die Pfote unterhalb gut geschützt ist, danach gehe ich im Kreuz weiter nach oben.

Pfotenverband1

Achte darauf, dass der Verband nicht zu eng aber auch nicht zu locker sitzt. Falls Du einen Pfoten Schuh zu Hand hast, empfiehlt es sich, diesen zu benutzen, so ist die Pfote komplett geschützt.

Bitte denke daran, dass sind erste Hilfe Massnahmen, diese Schritte ersetzten keinen Besuch beim Tierarzt! Rufe sofort in deiner Tierarztpraxis an, dass Du die Verletzung zeigen kannst.

Ich wünsche dir und deinem Hund einen sicheren Herbst.

 

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Hundeapotheke für erste Hilfe am Tier
TRIXIE Hundeapotheke für erste Hilfe am Tier
CHF 10.60 CHF 11.80
Zum Artikel
Sale
Zum Artikel