Warum markieren unsere Hunde eigentlich?

Eigentlich wollte ich keinen Rüden, weil mich das ständige Markieren über all stört. Nun habe ich eine Hündin, die immer markiert. Fazit, ich muss der Sache auf den Grund gehen. Warum markieren unsere Hunde? Heute gibt es mehr dazu.

 

Für nicht Hündeler ist das Markieren von Hunden eher ein unangenehmes und unpassendes Thema für die Mittagspause. Unter uns Hundeliebhaber wäre es jedoch wichtig, Klarheit über das Markierverhalten der Hunde zu schaffen. Was bedeutet das Markieren für unsere Hunde? Klar ist, dass keiner von unseren Hunden so viel Urin in der Blase hat, dass das Markieren nur der Entleerung der Blase dient. Unsere Hunde markieren hauptsächlich um in der Hundewelt Informationen über sich preiszugeben.

 

Wenn Liv konzentriert mit der Nase am Boden den Wald ab schnüffelt, beobachte ich manchmal, wie sie die Stirn runzelt. Als wollte sie sagen, na wer ist dann hier durch gelaufen. Wenn ich sie an der Leine habe, bleibt sie dann auch mal abrupt und wie angewurzelt stehen, als wäre der Duft am Boden praktisch überlebenswichtig. Ich weiss nicht, wer den Duft hinterlassen hat, Liv hingegen kennt die Quelle ganz genau. Im Winter bei Schnee ist es noch einfacher zu erahnen, dass Liv gerade die Informationen von anderen Hunden aufnimmt, wenn die Tropfen gelblich im Schnee erscheinen, können wir Menschen sie sogar sehen. Ansonsten ist es praktisch unmöglich für uns, zu wissen ob unsere Hunde Informationen „lesen“

 

Wo wird markiert?
Wo unsere Hunde markieren, hat nichts mit der Hundegrösse zu tun. Sogar die kleinsten Hunde können sich geschickt an den höheren Ast bugsieren. Viel mehr ist es wichtig, dass die Markierung auf Nasenhöhe platziert ist. Liv scharrt nach dem Markieren des Öfteren wie wild. Das hat den Sinn, dass so von weitem klar ist, hier ist eine Botschaft, lies mal. Der Duft wird durch das Scharren nämlich noch weiter verteilt.

 

Wieso wird markiert?
Unsere Hunde markieren nicht, um ihr Territorium zu beschützen, viel mehr möchten sie Informationen über sich weitergeben. Obwohl Hunde dominant verlangt sind geht es hier nicht um Dominanz sondern nur um eine Aussage von einer Individualität. So kommt es auch, dass unsere Hunde immer wieder über den vorherigen Hund darüber markieren, im Sinne von, hier war ich auch noch. Das kann teilweise schon fast zwanghaft sein. Gerade in der Stadt sollte daher geschaut werden, dass die Hunde nicht markieren! Sobald einer beginnt, haben die anderen Hunde das Gefühl, da muss ich jetzt unbedingt auch noch hin! Schau also, dass dein Hund keine Hauswände, Blumentöpfe oder Straßenlaternen markiert. Im Einzelfall kann es sein, dass Hunde Gegenstände markieren. Dies kann passieren, wenn zum Beispiel ein neues Familienmitglied aufgenommen wird oder das Rudel vergrößert wird. Diese Einzelfälle sind meistens nicht auf ein Dominanzproblem zurückzuführen und müssen mit erfahrenen Hundetrainern besprochen werden.

 

Kann man dem Hund das Markieren abgewöhnen?
Wie wir jetzt gelernt haben, dient das Markieren als Orientierung und als Sprachrohr mit Artgenossen. Es ist also fraglich, ob man das Markieren bei Hunden abtrainieren soll. Klar ist, sobald es zu einem Suchtverhalten oder schon fast zwanghaft ist, ist es wichtig, dass man seinem Hund hilft. Hier kann man mit Abbruchsignalen arbeiten. Markieren gehört zum Hunde leben so wie fressen, trinken und schlafen.

 

Fazit:
Das Markieren hat also weder etwas mit Hündin oder Rüde zu tun, noch ist es eine Art von Dominanz. Wie bei Menschen gibt es auch bei Hunden Charakter, die ein stärkeres Mitteilungsbedürfnis haben als andere, so lässt es sich erklären, dass einige Hunde viel markieren und andere praktisch nicht. Liv markiert viel und sie lässt es auch nicht sein mit dem Scharen, somit nehme ich an, sie teilt sich gerne mit und lässt Informationen über sich liegen. Ich könnte jetzt sagen, so wie der Hundehalter so der Hund, aber keine Angst, ich markiere meinen Spazierweg nicht! ;-)

 

 

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.