Umzug mit Hund

Umzug mit Hund

 

Mein erster grosser Umzug mit meinen beiden Ladys steht kurz vor der Tür! Nun möchte ich euch, liebe Hundefreunde, meine Erfahrungen weitergeben und einige Tipps und Tricks vermitteln.

 

Wohnungssuche:

Meine Mama hat immer gepredigt, mit zwei Hunden findest du NIE eine neue Wohnung, niemand will dich dann noch. Siehe da, mir wurde das Gegenteil bewiesen. Sprechen wir mal von geschätzten 80% der Vermieter, welche Hunde gegenüber sehr tolerant reagiert haben. 10% wollten genauer wissen, was es für Hunderassen sind, wie sie gehalten werden und was sie tagsüber machen wenn ich arbeite. Die Frage, ob die Hunde denn auch artgerecht gehalten werden, fand ich äusserst amüsant. Die restlichen 10% der Vermieter haben Hunde im Haus total abgelehnt. Wir haben also ein neues, schönes Zuhause gefunden und konnten sogar aussuchen.

Bei der Auswahl der Aufteilung der Wohnung, finde ich es vor allem wichtig, dass man mindestens einen separaten Raum mit Türe hat (2.5 ZI in der Fachsprache). Wenn Besuch kommt, die Hunde krank oder verletzt sind oder man zwei Hunde hat, kann so eine räumliche Trennung ermöglicht werden. Klar ist ein grosser Garten schön, wir haben uns jetzt aber für einen sehr grossen und gut abgesicherten Balkon entschieden. Dafür befinden sich Felder und Wälder in unmittelbarer Nähe. In meiner Umgebung muss es für mich sehr einfach zugängliche Wege für Hunderunden haben. Es gibt viele Hundehalter, die stört es nicht, wenn sie zuerst ins Auto steigen müssen um die Hunde rennen zu lassen, auch hier, jeder so wie er es am liebsten mag.

Nun ist also die Wohnung ausgesucht, der Vermieter einverstanden, der Umzug kann beginnen.

 

Umziehen mit Hund:

Lange habe ich mir überlegt, ob ich meine beiden Hündinnen in der zügel Woche in die Ferien geben soll. Mein Gedanke war, dass sie so möglichst wenig vom ganzen Stress und Chaos mitbekommen. Ich habe mich dann aber dagegen entschieden. Der Hauptgrund für meine Entscheidung war, dass meine Hunde sowieso schon Wochen vorher merkten, dass was neues kommt, somit hätte es gar keine Rolle gespielt. An den Umzugstagen schaue ich aber, dass ich genügend Zeit für Hunderunden einplane oder ich frage meine Freunde, ob jemand Zeit hat, die Ladys auszuführen. An den Tagen, wo ich bereits in der Wohnung bin um Kleinigkeiten zu erledigen, nehme ich jeweils eine Hündin mit. So können sie separat die Wohnung begutachten und wissen schon mal, wie es riecht und sich anschaut.

In der neuen Wohnung:

Ein kleiner Tipp: Wenn ihr in eine Wohnung zieht, informiert eure Nachbarn mit einem netten Brief, dass nun Hunde im Haus wohnen, stellt euch vor, erzählt was das für Hunde sind und bittet die Leute, dass wenn etwas wäre, sie sich direkt bei euch melden sollen. So habt ihr gleich einige Vorurteile aus dem Weggeräumt und könnt im Notfall der Vermietung auch sagen, dass ihr alles für ein gutes Zusammenwohnen getan habt.

Die ersten Tag in der neuen Wohnung:

Ich empfehle allen, die neu in eine Wohnung ziehen, oder einen neuen Hund kaufen, zuerst eine Box anzuschaffen. Ich weiss es tönt sehr brutal, wenn ich sage, dass die Hunde in der Box sein müssen, aber viele Hunde fühlen sich wohler, wenn die Räumlichkeiten begrenzt sind und du kannst mit bestem Wissen und Gewissen Einkäufe tätigen ohne das du Angst haben musst, dass dein Hund die neue Wohnung auseinander nimmt! Ich spreche hier von kurzen Aufenthalten in der Box, ganz klar, der Hund darf keinesfalls den ganzen Tag in der Box eingesperrt werden! Meine Hunde sind sich beide an Boxen gewöhnt, meine junge Hündin hat sogar die Box immer offen in der Wohnung zur Verfügung. Sie entscheidet sich oft, dort drin zu schlafen oder zieht sich zurück, wenn es ihr zu viel wird. Meine Hunde werden in den ersten Wochen ganz bestimmt immer wieder in die Boxen müssen, mir und ihnen ist somit wohler. Wenn ihr alles eingerichtet habt und das Körbchen platziert ist, könnt ihr ja mal schauen, ob euer Hund eine spezielle Ecke vorzieht und dann den Schlafplatz um platzieren. Der Wassernapf sollte immer zugänglich sein und Hundefutter muss zwingend trocken gelagert werden.

Nun wünsche ich euch allen ein erholsames Pfingstwochenende.

Herzlich, Xenia mit Liv und Gin

 

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.