Übergewicht verkürzt das Leben Deines Hundes!

Viele Hundebesitzer sind schockiert, wenn sie hören, wie ungesund Übergewicht für Ihre Hunde ist. Es kann das Leben des Hundes um bis zu 20% verkürzen und ist für verschiedenste Erkrankungen verantwortlich. Sehr vielen Tierbesitzern fällt auch gar nicht auf, dass Mieze oder Bello langsam immer mehr aus der Form geraten sind. Dabei ist es gar nicht so schwer, das herauszufinden.

 

Wie finde ich heraus, dass mein Hund übergewichtig ist?

Betrachte Deinen Hund von oben, wenn er gerade vor Dir steht. Ist noch eine Taille erkennbar oder schaust du auf eine durchgehende Wurst? Oder schlimmer noch, hängt an der Wurst sogar nach ein dickes Polster nach unten?

Ertaste die Rippen Deines Hundes. Wenn Du sie ohne heftiges Kneten nicht mehr fühlen kannst, ist es höchste Zeit für eine Diät.

Tabelle-Gewicht-Hund

Wie sieht eine richtige Diät aus?

Wenn ein Hund derart Speck angesetzt hat, muss man eine richtige Diät machen. Ein Stündchen Spazierengehen mehr genügt da nicht, denn Hunde können sehr schnell Kondition aufbauen – gut möglich, dass Du selber nachher fit wie ein Turnschuh bist und Dein Hund immer noch zu dick.

In einer Ernährungsberatung findet man ganz schnell raus, wie viel zu viel Futter Dein Hund bekommt. Viele Hundebesitzer machen den Fehler, dass sie nur das kleine Häufchen Trockenfutter im Napf betrachten und sich wundern, wie der grosse Hund davon so dick werden kann.

Und die Leckerchen in der Hundeschule? Der Zahnpflegestick jeden Abend – im Gegensatz zu Deiner Zahnbürste wird der ja verschluckt und ist damit Futter.

Einmal beriet ich eine Hundebesitzerin, deren Hund ziemlich viel zu dick war. Sie gab mir alles an, was der Hund so frisst und ich rechnete und rechnete und wunderte mich.

Erst bei näherer Befragung stellte sich dann heraus, dass die frisch pensionierte Dame jeden Morgen ein Café besuchte und ihr Gipfeli grosszügig mit dem vierbeinigen Freund teilte… Was, so ein luftiges Gipfeli? Das macht doch nichts! Eben doch, vor allem, wenn der beste Freund bloss Dackelgrösse hat! In der Ernährungsberatung wird alles einberechnet, was ins Hundemaul wandert.

 

Was kannst Du tun, wenn Du ohne Ernährungsberatung den Hund zum abspecken bekommen möchtest?

Ist der Hund nur ein wenig zu dick und man will es mal auf eigene Faust probieren, das Übergewicht runterzukriegen, hier ein paar Tipps:

1) Gibt man ein Trockenfutter, so sollte das deutlich über 20% Protein enthalten, 23 bis 25% sind meistens gut und nicht mehr als 10% Fett.

2) Wenn beim Rohfasergehalt mehr als 4% stehen, gibt es grössere Häufchen, aber das wollen wir ja in diesem Fall, weil alles, was abgegeben wird, setzt nicht an.

 

Welche Produkte eignen sich für eine Diät?

Die kalt gepressten Futter erfüllen oft diese Kriterien, wie zum Beispiel Lupo Natural oder auch das Black Angus adult von Markus Mühle.

Oder man nimmt das jetzige Futter, reduziert die Menge und gibt einmal am Tag ein kalorienarmes Feuchtfutter oder Hüttenkäse dazu.

Bei MyLuckyDog hilft man Dir gerne, das Richtige zu finden.

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Lupo Natural Trockefutter mit Schweizer Poulet- kaltgepresst
LUPO NATURAL Lupo Natural Trockefutter mit Schweizer Poulet- kaltgepresst
Inhalt 1.5 Kilogramm (CHF 8.50 / 1 Kilogramm)
ab CHF 12.75
Zum Artikel
Black Angus Adult Trockenfutter kaltgepresst
Markus-Mühle Black Angus Adult Trockenfutter kaltgepresst
Inhalt 1.5 Kilogramm (CHF 9.67 / 1 Kilogramm)
ab CHF 14.50
Zum Artikel