weitere anzeigen
weniger anzeigen

Magendarm Probleme beim Hund

Eine „never ending Story“ bei mir Zuhause sind die Magendramprobleme bei meinem Malinois. Gin leidet seit sie bei mir ist immer wieder an akuten Durchfallschüben und Erbrechen. Der Tierarztbesucht ist dann leider schon zur Routine geworden und ich kenne mich mittlerweile richtig gut aus. Und ja, dass ist nun halt so, ich kenne mich jetzt so richtig gut aus mit Hundekot. Noch nie habe ich mich so oft und so intensiv mit dem Thema Kot auseinander gesetzt wie im letzten halben Jahr.

Es ist bekanntlich nicht das gesellschaftsfähigste Thema und niemand weiss so recht, wie jetzt am besten darüber gesprochen wird. Um Euch unangenehme Fragen bei Freunden zu ersparen, hier meine top Tipps Durchfall und Erbrechen.

Erste Hilfe bei Durchfall:

Letzte Woche bin ich gegen 05.00 Uhr aus dem Bett gesprungen und mit Gin raus, sie hatte mal wieder Durchfall. Ich öffne meinen Hundeapothekenschrank und hier finden sich einige wirklich gute Schätze gegen Durchfall. Als Soforthilfe wird oft Kohle genannt. Kohle Leckerli hilft, den Kot zu dicken. Es ist aber gerade bei Welpen Vorsicht geboten, Kohle bindet Flüssigkeit und wenn der Hund sonst schon wenig Flüssigkeit hat, rate ich von Kohle ab. Ich habe von meinem Tierart ein Pulver, welches ähnlich wirkt wie das Bioflorin aus der Humanmedizin. Und hier finden wir auch schon das zweite Schnellmittel, Bioflorin, hilft uns und dem Hund. Es ist hilfreich, dem Hund grundsätzlich bei akutem Durchfall mal zwölf Stunden kein Futter zu geben. Der Magen soll sich erholen und wenn nichts mehr da ist, kommt nichts mehr raus!

LECKY

Aktivkohle Bisquit Hundesnack gegen Durchfall

CHF 7.55 CHF 8.40Zum Produkt

Wie bist Du auf Durchfall beim Hund vorbereitet?

Hier bist Du bei mir genau richtig! In meinem Tiefkühler steht mein Geheimrezept! Ich weihe euch ein! Ich koche Karotten mit Reis und Poulet zwei Stunden im Wasser mit Öl und Salz! Danach wird das ganze zu einem Brei verkleinert und in Portionen eingefriert. Jeder Hund reagiert anders, bei Gin ist das meine Wunderwaffe! In der Kombination mit Kohleleckerli rettet uns das jedes Mal.

Wie kann ich meinen Hund unterstützen?

Wenn Dein Hund Magendarmprobleme hat, gibt es einige Mittel, welche zu einer besseren Darmflora beitragen. Leinöl zum Beispiel wird als sehr magenschonend und darmunterstützend bezeichnet. Es hat den schönen Nebeneffekt, dass die Hunde auch noch ein weiches und glänzendes Fell kriegen. Oben habe ich erwähnt, dass ich Karotten als Wundermittel gegen Durchfall sehe. Hierzu gibt es extra Karottenraspeln welche man täglich zum Futter dazugeben kann. Karotten haben den Vorteil, dass sie entzündungshemmend wirken. Achtung, es kann sein, dass dein Hund von den Karotten ein leicht rötliches Fell bekommt. Ein weiteres Wundermittel sind Flohsamen. Flohsamen sind bei Verstopfungen wie auch bei Durchfall einsetzbar. Sie unterstützen die Darmtätigkeit natürlich. Flohsamen nehmen bei Durchfall Flüssigkeit auf. In der Kombination mit der Anregung der Darmtätigkeit kann so bei Durchfall geholfen werden. Flohsamen können zwar über eine längere Zeit verabreicht werden, sind aber nicht für längeren, täglichen Gebrauch gedacht. Achte darauf, dass du bei der Verfütterung von Flohsamen genügend Flüssigkeit dazu gibst.

Persönliche Tipps und Tricks:

Ich kann ja schon fast sagen, leider kenne ich einige gute Inputs bei Durchfall. Lerne Deinen Hund zu lesen, ich sehe Gin von weitem an, wenn sie Bauchschmerzen hat. Sie wird ruhiger, legt sich oft seitlich hin und bewegt sich langsamer. Wenn der Appetit vom Hund nicht gut ist, schlagen bei mir auch die Alarmglocken. Kontrolliere den Kot von Deinem Hund regelmässig. Auch wenn es unangenehm ist, wenn Du weisst, wie der Kot normalerweise ist, hilft Dir das bei der Durchfallanalyse sehr! Am Anfang war es für mich immer sehr schwierig, zu sehen ob es nun schon besser wird oder immer noch Durchfall ist!

Meine Devise ist immer, nach über zwölf Stunden Durchfall kontaktiere ich meinen Tierarzt! Hilfreicher Tipp vor dem Gang zum Arzt, nimm drei verschiedene Kotproben mit, am besten von drei verschiedenen Tagen! So kann der Arzt den Kot am besten analysieren.

In meinem nächsten Beitrag werde ich über bekannte Magendarm Erkrankungen berichten.

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche.

 

Xenia mit Gin und Liv

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2019 by myluckydog AG