Leinenlos – Hunde frei laufen lassen Ja oder Nein?

Big_and_little_dog

Ein Hund rennt frei durch die Felder, die Ohren flattern, die Beine und das Fell fliegen – ein idyllisches Bild, oder etwa nicht? Wenn da nicht in sehr vielen Fällen ein Besitzer dabei wäre, der den Hund nicht unter Kontrolle hat, vergebens nach dem Vierbeiner ruft um diesen wieder an die Leine zu bekommen dann gäbe es wirklich nichts an frei laufenden Hunden aus zu setzen, oder etwa doch? Dürfen unsere Hunde überall einfach frei herum laufen, auch wenn sie gut erzogen sind? In welchen Situationen man Hunde lieber an der Leine laufen lassen sollte und wo frei laufende Hunde wirklich nichts zu suchen haben erfährst Du im heutigen Blog:

Freilauf um jeden Preis?

Was gibt es schöneres für den Hund als ohne Leine und ohne Zwang frei herum zu laufen? Machen was er will und alle Freiheiten geniessen. Naja viele Hunde finden das tatsächlich super und es gibt leider auch Hunde, die nur noch am freien Laufen Gefallen finden, weil ihnen nie jemand beigebracht hat, dass man auch an der Leine friedlich und gemütlich spazieren gehen kann und sich nicht zu Tode ziehen muss. Allerdings gibt es viele Leute und auch andere Tiere, denen frei laufende Hunde zum Problem werden können. So ist es zum Beispiel nicht wirklich angebracht, seinen Hund unkontrolliert frei laufen zu lassen, wenn einem ein angeleinter Hund entgegen kommt. Vor allem wenn es noch ein Hund bei der Arbeit (also ein Begleit- oder ein Blindenführhund) ist, kann dies zu grossen Problemen führen. Der frei herumstreunende Hund lenkt den angeleinten Hund ab, bedrängt ihn eventuell, da dieser nur begrenzte Möglichkeiten hat aus zu weichen und somit verläuft das Treffen schon mal in eine negative Richtung. Man kann sich hierbei gut merken, dass ein Hund an der Leine und ein freier Hund nicht in der gleichen Rangposition stehen. Ein angeleinter Hund befindet sich in einer Position, wo ihm die Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist. Er untersteht dem ranghöheren Menschen und ist auf dessen Reaktionen angewiesen; Nimmt dieser die Leine kürzer, hat der Hund noch weniger Bewegungsfreiheit und ist dem freien Hund komplett ausgeliefert. Der freie Hund hingegen kann sich komplett frei bewegen und sich von allen Seiten so weit nähern wie es ihm passt (so weit kein Besitzer eingreift). Freie Hunde beschnuppern angeleinte Hunde oft ziemlich aufdringlich, was für den angeleinten Hund nicht immer angenehm ist. Es ist deshalb angebracht, seinen Hund immer kontrolliert bei Fuss zu führen, wenn andere Fussgänger (mit oder ohne Hund) den Weg kreuzen und den Hund nicht einfach frei zu angeleinten Hunden rennen zu lassen. Freilauf ist auch dann nicht zwingend nötig, wenn Pferde, Kinder, Velos oder andere Fahrzeuge den Weg passieren. Natürlich braucht man auch nicht bei jedem Passanten sofort die Leine nach dem Hund schmeissen, allerdings ist ein gut antrainiertes Bei Fuss und ein Stück Spaziergang an der Leine manchmal einfach notwendig um ein sicheres und konfliktfreies passieren von anderen Menschen und Tieren zu sichern.

Über Feld und Wiese- Wo darf mein Hund überall rein?

Für die meisten sollte klar sein, dass Privatgrundstücke auch für freilaufende Hunde ein Tabu sind. Wenn man das nicht ohne Leine kontrollieren kann, gibt es für Hunde in der Nähe von vielen privaten Grundstücken halt keinen Auslauf, bis das kontrollierte Freilaufen gelernt ist. Auch auf Feldern hat der Hund eigentlich nichts zu suchen. Vor allem wenn das Feld gerade frisch angepflanzt ist und die Pflanzen noch jung und empfindlich sind, sollte ein Hund sich nur auf dem Wiesenstreifen am Rand der Felder aufhalten und nicht auf dem Feld selbst. Das ist für einen Hund natürlich nicht logisch und muss ihm mit viel Geduld beigebracht werden, oder aber man lässt den Hund nur in der Nähe von Wiesen frei. Auch in Wiesen sehen es die Bauern oft nicht gern wenn Hunde darin herum tollen, solange wir aber keinen Kot in den Wiesen zurück lassen, wird es meist toleriert. Vor allem gut geeignet sind frisch gemähte Wiesen oder Stoppelfelder. Bei Wäldern ist vor allem wegen den Wildtieren Vorsicht geboten. Besonders im Frühling wenn die Jungtiere zur Welt kommen gilt im Wald und an Waldrändern oft Leinenpflicht für Hunde. Für Hunde die dazu neigen Wildtieren nach zu jagen, eignen sich Schleppleinen oder man lässt sie im Wald an der Leine gehen. Für die genauen Bestimmungen vor Ort sollte man sich aber bei der Gemeinde oder beim Förster erkundigen. Auch die Leinenpflicht in Dörfern, Städten und allgemein im Kanton ist in der Schweiz sehr unterschiedlich. Mehr zu diesem Thema findest Du in einem separaten Blog im Magazin oder direkt bei Deiner Gemeinde.

Freilauf trainieren – frei laufen will geübt sein!

Damit Dein Hund auch in schwierigeren Situationen ohne Leine in deiner Nähe bleibt und auf deine Kommandos hört, braucht es langes Training und viel Geduld. Dieser Blog soll dir hier einige Tipps geben, wie du das freie Laufen mit Deinem Hund verbessern kannst. Zum Beispiel sollte der Hund zuerst lernen locker an der Leine zu gehen, ohne zu ziehen. Kann er das nicht, ist er auch nicht wirklich bereit um  frei laufen zu können. Wie man einem Hund beibringt an der lockeren Leine zu gehen wird Dir in einem der letzten Blogs im Magazin erklärt. Wenn der Hund das kann, dann kann man beginnen mit einer Schleppleine zu arbeiten. So hat der Hund mehr Freiheit und kann sich weiter entfernen, man hat aber immer noch die Kontrolle, falls es mit dem Zurück Rufen nicht klappen sollte. Nun geht es daran, das zu üben der Hund soll in jeder Situation, egal wo er sich gerade befindet auf Dich hören und zurück zu Dir kommen, ohne dass Du an der Schleppleine ziehst. Klappt das auch in schwierigen Situationen, so darf der Hund auch frei von der Leine laufen. Und schon hast Du eindeutig weniger Probleme damit, wo und wie Du Deinen Hund frei laufen lassen kannst, denn einen gut erzogenen Hund kannst Du allgemein besser laufen lassen als einen schlecht erzogenen und es ergeben sich auch weniger Konfliktsituationen dabei.

 

Nun wünschen wir einen guten Start in den Sommer, der ja morgen endlich so richtig beginnen soll und viel Spass beim freien Laufen mit euren Hunden in dem tollen Wetter!

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel