Leder, Biothane oder Nylon?

Ob Hundeleine oder Hundehalsband, die Auswahl für unsere Vierbeiner ist riesig. Von der Farbe und dem Muster abgesehen, entscheiden viele anhand vom Material. Ich möchte euch heute von den drei bekanntesten Materialien, Biothane, Nylon und Leder eine pro und contra Liste aufzeigen.

 

Hundehalsband aus Leder:

Leder sieht nicht nur sehr schön aus, es ist auch extrem robust und langlebig. Leder ist pflegeleicht und die meisten Hunde reagieren nicht allergisch auf ein Lederhalsband. Leder hat jedoch den Nachteil, dass es bei Nässe nicht sehr schnell trocken wird. Es wird zwar sehr lange nicht richtig nass, aber auch nicht richtig trocken. Meine Hunde bekommen die nassen Lederhalsbänder immer ab. So kann das Leder trocknen und die Hunde haben keinen feuchten Hals. Leder sollte man immer wieder putzen und fetten. Gerade nach Nässe ist das Fetten von Leder sehr wichtig. Sonst wird auch das beste Material spröde und unschön.

Lederleine für Hunde:

Leder liegt geschmeidig in der Hand, ist wärme unempfindlich und lässt sich auch bei starkem Zug gut halten. Auch hier haben wir aber ein Problem bei Nässe. Leder wird glitschig und man kann ohne Stopper nur schwer an Leder festhalten. Dafür hat Leder einen guten Griff im Trockenen.

 

Nylon Hundehalsbänder:

Nylon finde ich sehr praktisch, es ist im Verhältnis preiswert und in sehr vielen Variationen und Mustern erhältlich. Nylon eignet sich auch für Geschirre sehr gut. Meine Hunde hatten als Welpen beide Nylonhalsbänder. Die sind meist sehr gut und einfach verstellbar. Der Nachteil an Nylon ist die Haltbarkeit. Für die Preisklasse kann es gut sein, dass der Hund mit zwei Bissen das Halsband auseinander hat. Was ich sehr empfehlen kann, sind Nylonhalsbänder mit Neopren. Die sind robuster und  zusätzlich ist das Neoprenmaterial für Hunde sehr angenehm zu tragen.

 

Leinen für Hunde aus Nylon:

Nylon als Leinenmaterial empfehle ich nur, bei normalen Führleinen, verstellbar mit Ringen gibt es diese in allen Farben und Muster. Dickes Gurtenband oder für kleinere Hunde und Hände dünneres Band. Schleppleinen sollten meiner Meinung nach nicht aus Naylon sein. Wenn die Leine ohne Stopp durch die Hand gleiten kann, können Verbrennungen eine Folge sein.

 

Biothane für Hundehalsbänder:

Biothane ist ein sehr robustes und pflegeleichtes Material, es ist günstiger als Leder aber dafür nicht so hochwertig. Biothane eignet sich besonders im Sommer für Wasserratten. Biothane trocknet extrem schnell und ist so der perfekte Badebegleiter.

Hundeleinen aus Biothane:

Ich habe mehrere Schleppleinen aus Biothane. Das Material fühlt sich gut in der Hand an und ist robust. Es hat eine gute Griffigkeit, ähnlich wie Leder, ist nur leichter.

Ähnlich wie Biothane sind Leinen aus Kunststoff:

 

KERBL

Schleppleine Easy Care 10m- neongelb

CHF 29.90Zum Produkt

Was es sonst noch gibt:

Wir bieten in unserem Shop sogenannte Seilhalsbänder an. Diese Halsbänder sind sehr robust und durch ihre Verknöpfung einfach zu verstellen. Ein echter Hingucker!

Wie finde ich das passende Halsband?

Wie oben bereits erwähnt, für Welpen empfehle ich ein leichtes Nylonhalsband. Du solltest das Halsband immer so einstellen, dass zwei Finger zwischen durch passen. Wenn Du dir nicht sicher bist, ob das passt, gibt es noch einen anderen Trick. Dein Hunde sollte nicht von selber, also ohne den Verschluss zu lösen, aus dem Halsband rauskommen. Versuche also mal, deinem Hund das Halsband einfach über den Kopf zu ziehen. Mach das aber bitte vorsichtig, nicht dass dein Hund Schmerzen davon hat.

 

Ruffwear

Knot-a-Collar™ Seilhalsband- pink

CHF 29.90Zum Produkt

Meine Favoriten:

In meinem Hundeschrank hat es logischerweise alles, von Nylon über Leder bis zu Halsketten für im Hundesport. Wir haben für jeden Hund mehrere Leinen und Halsbänder in allen Materialien.

Persönlich trage ich bei Liv am liebsten eine sehr schmale Nylonleine, diese ist leicht zu halten und stört mich nicht. Liv trägt ein farbiges Nylonhalsband, sehr breit für ihre Grösse. Mir gefällt es besser breit und ich denke, der Tragekomfort ist sehr gross.

Gin hat ein Biothan Halsband das sehr eng sitzt. Sie ist eine Spezialistin darin, sich loszureissen! Bei ihr trage ich am liebsten eine Leine ohne Ringe, ca. 1Meter lang und das Material ist egal. Ich besitze mehrere gummierte Leinen aber auch Nylonleinen.

Natürlich dürfen Flexileinen in keinem Hundeschrank fehlen.

 

Nun wünsche ich euch gutes Einkaufen, Xenia mit Liv und Gin

 

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.