Hundezubehör - Das brauchst Du wirklich!

Nun haben wir die Themen Hundeleine, Hundehalsband, Hundebett und Hundesofa, Hundegeschirr und Hundespielzeug einzeln besprochen. Nun ist ja die grosse Frage, was brauchen wir und unsere lieben Vierbeiner überhaupt?

Wenn Du beschließt, einen Hund in dein Leben zu nehmen ist es neben der EntscheiDung ob Welpe oder erwachsener Hund, welche Rasse, dem Hundenamen und dem Geschlecht noch eine grosse Aufgabe, sich richtig einzurichten und vorzubereiten.

Frisch Hundehalter - Was musst Du als erstes beachten?

Achte darauf, dass Du dich bei deinem Verkäufer von deinem zukünftigen Hunde informierst, welches Futter er verabreicht. Du darfst auf keinem Fall das Futter sofort umstellen. Kaufe das gleiche Futter und dazu ein hochwertiges Futter aus natürlichen Zutaten und möglichst viel Fleischanteil. Dazu findest Duhier einige qualitative Hauptfutter. Mische die zwei Futter am Anfang und beginne langsam, deinen Liebling vom alten Futter aufs Neue umzustellen.

Falls Du nicht mit den öffentlichen Verkehrsmittel reist:
Lebenswichtig für dich und deinen Vierbeiner ist eine gut gesicherte und stabile Hunde Box im Auto! Vom ersten Tag an musst Du deinen neuen Partner an den Transport in der Box gewöhnen. Frage hier unbedingt nach, ob der Vorbesitzer schon Autofahrten unternommen hat oder ob Du dies von Anfang an neu lernen musst.

Somit hast Du die zwei Grundvoraussetzungen um deinen Liebling überhaupt ab zu holen und die erste Mahlzeit abgedeckt. Von frischem Wasser gehe ich jetzt natürlich als selbstverständlich aus.

Hundezubehör – Das brauchst Du wirklich: 

Futter – und Schlafplatz:
Dein Zuhause nimmt jetzt auch eine neue Form an. Wo vorher teure Vasen standen, liegt Heute eine Hundedecke am Bode. Überlege dir gut, wo Du deinem Hund sein Schlafplatz und seinen Futterplatz einrichten willst. 

Der Schlafplatz:

Bei uns hat Liv mehrere Möglichkeiten um sich auszuruhen. Einerseits habe ich einen Stoffkennel im Büro. Dieser Schlafplatz eignet sich meiner Meinung nach perfekt für Hunde, welche sich gern auch mal so richtig zurückziehen wollen und ihre Ruhe brauchen. Die Box wirkt wie eine Höhle. Dazu kommt bei uns im Wohnzimmer eine Hundedecke, welche wir zentral platziert haben. Liv liegt oft dort und döst vor sich hin, sie hat in dieser Position aber immer den Durchblick was gerade wo geschieht. Die Kombination aus Stoff Box und Hundeliegematte passt nicht nur für Liv, sondern auch für mich. Beides ist einfach zu reinigen und stört mich im Raum nicht. Ich finde es wichtig, dass Eure Hunde mehrere Relax Zonen zur Verfügung haben. 

Der Futterplatz:
Den Futterplatz empfehle ich in der Küche oder zumindest in der Nähe der Küche. Durch eine Napfunterlage schützt Du deinen Boden vor allfälligen Sauereien. Wichtig ist, dass Du immer einen Napf mit frischem Wasser zur Verfügung stellst. Dieser sollte immer aufgefüllt sein. Achte bei der Napf Auswahl, dass der Trinkbehälter genügend Volumen hat und der Hund Durch einen zu kleinen Behälter nicht beim Trinken eingeschränkt ist. Mir gefallen die Näpfe aus Edelstahl am besten. Durch regelmässiges Entkalken könnt ihr euch lange an den Näpfen erfreuen. Den Futternapf wasche ich nach jeder Mahlzeit aus und stelle ihn danach wieder neben den Wassernapf. Die Hightech - Variante sind natürlich die automatischen Wasserspenden und Futterautomaten. Diese selbständigen Futterspender eignen sich vor allem, wenn Du zum Beispiel in Schichten arbeiten musst und deinen Hund nicht immer um die gleiche Zeit füttern kannst.

Auf den Spaziergang mit muss: 

Halsband, Geschirr und Leine:
Ob Welpe oder erwachsener Hund, Hündin oder Rüde. Jeder Vierbeiner braucht ein gut sitzendes Halsband, ein Hundegeschirr und eine Assortiment an Leinen. Die Auswahl für ein passendes Halsband findest Du hier. Was die Unterschiede der verschiedenen Hundegeschirre sind und welches ich empfehle, kannst Du gerne in diesem Artikel hier nachlesen. Betreffend Hundeleine finde ich, dass in jeden Hundehalterhaushalt eine „normale“, verstellbare Nylon- oder Lederleine, eine Flexileine und eine Schleppleine gehört. Optional benötigst Du für die Hundeschule eine Führleine ohne Ringe und Hacken. Dies wird dir aber an deinem ersten Besuch im Welpen- oder Erziehungskurs bestimmt mitgeteilt.

Robidog, Hundeleckerli und Leuchtausrüstung:

Robidog:
Das jeder Hundehalter den Kot von seinem Vierbeiner aufnehmen und entsorgen muss ist selbstverständlich und unter den Hündeler ein Ehrencodex. Packe also immer zwei oder drei Robidog Säckli ein. Anstatt diese „unsexy“ an die Leine zu knüpfen habe ich einen Kotbeutelspender. Sehen nicht nur attraktiv aus, sondern sind auch praktisch an der Jacke oder Hose zu befestigen.

Hundeleckerli:
Allzeit bereit und definitiv nicht Zuhause vergessen solltest Du deine Hundeleckerli. Entscheide dich für unterwegs für weiche, kleine Hundegutzelis. Diese sind einfacher und schneller zu kauen. Anstatt die Hundekekse lose in der Tasche zu transportieren, gibt es komfortable Snacktaschen. Diese haben den Vorteil, dass Du sie ausserhalb am Körper tragen kannst und so mit einem Handgriff eine Belohnung bereit hast. 

Sicherheit im Dunkeln:
Ich habe das Thema Leuchtausrüstung bereits in mehreren Magazinberichten von mir erwähnt. Dies sollte Euch auch zeigen, wie wichtig mir dieses Thema ist. Haltet immer einen Leuchtartikel bereit. Seit im Dunkeln gut sichtbar. Hund und Hundehalter können so ihr eignes Leben schützen. Wenn ihr in der Dämmerung noch kein Leuchthalsband anziehen möchtet, steckt es in die Jackentasche und faltet euch eine Hundesicherheitsweste klein zusammen und verstaut diese fix in eurer Weste. Montier doch an deine Jacke zwei Leuchtanhänger. Diese kannst du für dich und deinen Liebling brauchen.

Spiel, Spass und Vergnügen:

Spielsachen für Hunde:
Neben all den notwendigen Gebrauchsartikel für Hunde gehören natürlich auch die Artikel dazu, welche Eure Vierbeiner so richtig glücklich machen! Entscheidend euch für Hundespielzeug, welches Euch persönlich gefällt. Bello wir dir schon zeigen, ob es ihm auch passt. Ich empfehle jedoch, einen Gegenstand als Wurfgeschoss, also Ball, Frisbee, etc. und einen zweiten Gegenstand als Zerrspiel in Form von Tau, Plüschtier, etc. Welpen erfreuen sich auch über einen Kuschelpartner in der Hundebox. Die Kleinen suchen nach dem Abschied vom Mami oft den Kontakt zu etwas flauschigem. 

Kauartikel:

Vergnügen bereitet einem Hund aber nicht nur ein Spielzeug, sondern auch ein Kauartikel. Hunde bauen beim Kauen von Muskeln, Sehnen, etc. stress ab und können danach besser entspannen. Lese hier, welches für deinen Vierbeiner der geeignete Kauspass ist.

Was ich noch hinzufügen möchte:
Zum Thema Hygiene möchte ich noch etwas hinzufügen. Kauf dir am besten ein Hundeshampoo und ein Hundefrotte. So kannst Du an schlammigen Tagen deinen Liebling ohne schlechtes Gewissen in die Dusche stellen. Für langhaarige Hunde benötigst Du zusätzlich eine Bürste. Und zu guter Letzt benötigst Du gegen die Ungezieferbekämpfung, ins besondere für die Zeckenplage eine geeignete Zeckenzange.

Mit dieser Ausrüstung bietest Du deinem Vierbeiner die richtigen Voraussetzungen für ein entspanntes und zufriedenes Leben mit dir.

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel