Bis 22.12. um 14 Uhr bestellen & freuen!

Hunderasse-Collies

Die Hunderasse Collie

Der Vorfahre des Langhaarcollies ist der Schottische Schäferhund. Er war als Hüttenhund im schottischen Moorgebiet tätig. Seinen hübschen Namen hat er von den Schafen, auf die er aufpassen sollte. Es gibt tatsächlich Schafe, die einen schwarzen Kopf und Beine haben, die ebenfalls Collie heissen. Ausserdem stammt er noch vom Wort „Coll“ ab, welches auf Altenglischen „schwarz“ heisst.
Die Königin Victoria hatte sich schnell in diese farbige Hundegattung verliebt. Sie verlor ihr Herz an diese Hunde und versuchte sie zu unterstützen und zu verbreiten, indem sie diese wunderbaren Tieren innerhalb der Familie und an Freunde verschenkte.
Lange Zeit haben Züchter versucht in die neue Rasse Klugheit, Leistungsfähigkeit und Intelligenz hinein zu züchten.1858 wurde die Hunderasse Collie im Collie-Club, als richtige Hundegattung anerkannt. Schnell verbreitete sich diese Tierart in ganz Australien und Amerika und wurde ein beliebter Haushund.
Welche zwei Arten von Collies gibt es?

Heutzutage werden die Collies in zwei Varianten unterteilt. Wir kennen einerseits den Britischen Langhaarhund, welcher sehr elegant ist und ein sehr dichtes und feines Fell besitzt. Er hat einen kräftigen Körperbau und einer sehr guten und starken Knochenaufbau.
Das Auffälligste am den Amerikanischen Collies ist deren unglaublich üppiges Fell. Dies verleiht ihm den ungewöhnlichen „Look“. Das Fell ist sehr pflegeleicht und lustigerweise auch sehr schmutzabweisend. Diese liebevollen Tiere werden zwischen acht verschiedenen Farbschlägen. Einmal den Sable, welcher helles bis dunkelbraunes, mahagonifarbenes Fell hat. Tricolor, Blue Merle und Sable Merle sind ebenfalls verschiedene Bezeichnungen für die vielen wunderschönen Farben des Vierbeiners.
Collie-Charakter?

Man sagt den Collies nach, dass sie eine unglaublich treue, intelligente und schöne Hunderasse sind. Er eignet sich sehr gut für kleine Zirkuslektionen, da er schnell lernt und sich viele Wörter bzw. Kommandos merken kann. Es ist ja auch selbstverständlich, dass der Collie, wie jeder andere Hund auch, etwas Zeit braucht, um sich an seine neue Familie zu gewöhnen. Er braucht sehr viel Liebe und Aufmerksamkeit.
Der Langhaarcollie ist ein sehr sensibles und gutmütiges Tier, welches auf verschiedenste Laute reagiert. Ausserdem ordnet sich dieser Hund sehr gerne unter. Wichtig zu sagen ist, dass man diese Hundeart nicht als nervös oder ängstlich abschreiben soll, denn dies ist deren Charakter. Solche Hunde brauchen viel Zeit und wenig Druck vom Besitzer.
Zum Schluss ist gut zu erwähnen, dass dieser Hund wirklich gut für grosse Familien mit Kindern geeignet ist. Auch eignet er sich gut für Menschen, die alleine sind und einen treuen und liebevollen Begleiter brauchen. Der wunderschöne Langhaarcollie braucht aber sehr viel Zeit für die Fellpflege. Er ist auch sehr traurig, wenn er lange alleine sein muss; daher eignet er sich nicht für sehr beschäftigte, berufstätige Menschen, die eher ausserhalb des Zuhauses arbeiten müssen.

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.