weitere anzeigen
weniger anzeigen

Hunde im Herbst

Meine Ratschläge für dich und deinen Hund, damit ihr gut durch den Herbst kommt und optimal auf die Herbstspaziergänge vorbereitet seid.

Der Herbst ist bereits um die Ecke und die ersten himmlisch schönen Herbsttage haben wir bereits erleben dürfen. Das Grün der Bäume wandelt sich langsam mit der Veränderung der Jahreszeit zu einem Traum aus farbenfrohen Blättern und Sträucher. Neben all den wundervollen und positiven Seiten des Herbstes, birgt sie kältere Jahreszeit aber auch eine Tücken. So zum Bespiel der frühe Einbruch der Dämmerung, eine allgemein schlechtere Sicht durch Nebelschwaden und häufiger Regenfall. Das sind nur einige der Gefahren die im Herbst gerade als Hundehalter sehr ernst genommen werden müssen und mit den entsprechenden Vorsichtsmassnahmen und vor allem gutem Equipment gut entgegen gewirkt werden kann. Mit einer richtigen Vorbereitung steht einem schönen unbeschwerten Herbstspaziergang aber gar nichts mehr im Wege.

Checkliste

Was es im Herbst zu beachten gilt:

- Sichtbarkeit: Am besten ihr benutzt sehr viel reflektierende Ausrüstung. Es gibt Hundehalsbändern die reflektieren, Leinen oder auch Hundegeschirre. Mit den Reflektoren habt ihr eine sehr viel bessere Sichtbarkeit in der Dunkelheit.

- Kälte und Feuchtigkeit: Ich kann nur jedem empfehlen sich wärmende Kleidung zu kaufen. Während dem Spaziergang wenn es so richtig kalt und feucht ist, ist so eine wärmende Kleidung einfach nur Gold wert. Auch für den Hund kann gut und gerne zu einem Hundepullover oder Hundemantel gegriffen werden. Hierbei ist einfach wichtig, dass sicher gestellt wird, dass die Hundebekleidung deinen Hund nicht in seiner Bewegungsfreiheit einschränkt. 

Ruffwear

Vert™ Mantel - blau

CHF 126.90Zum Produkt

Cloud 7

Hundemantel Brooklyn - hellbraun

CHF 146.90Zum Produkt

-          Dauer der Spaziergänge: Gerade ältere Hunde, oder Hunde mit Gelenkbeschwerden leiden bei diesen Temperaturen oft eher. Deshalb ist es wirklich wichtig auf den Hund zu achten und einen Spaziergang vielleicht auch mal eher als geplant abzubrechen, wenn man merkt, dass der Hund nicht mehr gehen möchte.

-          Bodenfrost: Mit den kalten Temperaturen kommt leider auch der Bodenfrost. Gerade beim morgendlichem Spaziergang kann es gut sein, dass der Boden noch gefroren ist. Hier sollte darauf geachtet werden, dass der Hund stets in Bewegung bleibt.

-          Parasiten: Was viele Hundehalter nicht wissen. Zecken sind bis 7°C aktiv. Aus diesem Grund ist eine gute und regelmässige Vorsorge auch in den Herbsttagen unabdingbar.

-          Pilze: Herbstzeit ist Pilzzeit. Auch Hunde sind leider vor Pilzvergiftungen nicht verschont. Falls dein Hund einen giftigen Pilz erwischt, kannst du relativ schnell die folgenden Symptome wahrnehmen: Durchfall, Erbrechen, Herzrasen oder übermässiger Speichelfluss. In solch einer Situation solltest du unbedingt gleich einen Tierarzt konsultieren.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass der Herbst eine sehr spannende Zeit für unsere Vierbeiner ist. Die Natur verändert sich und gerade das gefallene Laub verändert sich und riecht nach Wild und Kleintieren. Für alle Hundejäger und Entdecker auf 4 Pfoten eine sehr willkommene Zeit, wo es viel zu schnüffeln und entdecken gibt. Plötzlich ist Frauchen und Herrchen gar nicht mehr interessant und das Unterholz sehr viel spannender als der Rückruf zum Besitzer.

 

 

Das sich Hund gerade jetzt anders verhalten ist wirklich total normal. Igel und Co fangen gerade an sich Winterquartiere zu suchen, die Erde riecht feucht und modrig. Und ganz allgemein sind die Gerüche durch die hohe Luftfeuchtigkeit sehr viel intensiver als sonst. Das Wild muss die höheren Lagen verlassen und sich immer mehr Futterstellen in den Wäldern suchen. Ja, es ist tatsächlich ein wahres Feuerwerk für die Hundenase. Die Äcker und Wiesen zeigen sich ebenfalls in einem ganz anderen Bild und laden unsere Vierbeiner für spannende und sagenhafte Entdeckungen ein.

 

Hier nochmals 3 Tipps wie ihr ohne grossen Jagd-und Schnüffelexkurs durch den Herbst kommt:

-          Mache dich selber beim Spaziergang interessant. Du musst spannender sein als die vielfältigen Gerüche, die überall auf deinen Hund warten. Am besten machst du das in dem Spielsachen mitnimmst. Du kannst beispielsweise Suchspiele mit Futterdummys machen oder einfach eine ausgiebige Apportiersession einbauen. Es ist einfach wichtig, dass du die Aufmerksamkeit des Hundes darauf lenken kannst. Die Vorlieben diesbezüglich sind bei allen Hunden etwas anders.

-          Ich meide die Wildfütterungsstellen sehr konsequent. Gerade wenn es kälter wird, sind Wilditere auf diese Fütterungsstellen angewiesen und sollten dort die Ruhe haben und ungestört zur Nahrung zu kommen. Ich tue weder meinem Hund, dem Wild und schlussendlich mir einen Gefallen, wenn ich mich dort in der Nähe mit meinem Hund aufhalte. Deswegen mache ich einen grossen Bogen um die Fütterungsstellen.

-          Zu guter Letzt: Geduld und Konsequenz ist gefragt. Übungen die in der Vergangenheit gut geklappt haben, können auf Grund der Ablenkung durch die Gerüche etc. etwas schwieriger und schwerer abrufbar sein. Du solltest dich nicht wundern. Am besten du gestaltest die Übung einen kleinen Ticken leichter. Du wirst sehen, ein gemeinsames Erfolgserlebnis kann in diesem Moment die Aufmerksamkeit deines Hundes sehr erfolgreich auf dich zu lenken. Ich habe meinen Hund in dieser Zeit konsequent an der Schleppleine und immer besonders leckere Gutzeli in der Tasche mit dabei.

Mit diesen Tipps und Tricks bleibt mir eigentlich nur noch zu sagen, dass wir euch einen sehr sehr schönen Herbst wünschen. Geniesst das Farbenspiel im Wald und lasst euch auch mal zu einem tollen Verstecken und Fangenspielt mit euren Vierbeinern im Wald hinreissen. Ihr werdet sehen, dass eure Hunde bei solchen Spielen mit ihren Herrchen total glücklich sind und gar nicht genug davon kriegen können. Eine wirklich schöne Art und Weise das Band zwischen dir und deinem Hund zu stärken und noch mehr Vertrauen zueinander zu gewinnen. Und das beste daran: Meine Hunde fallen dann immer in einen erholsamen und total entspannten kuscheligen Schlaf nach einem ausgiebigen Herbstspaziergang.

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2019 by myluckydog AG