Hunde alleine lassen

Wir fahren mit unserer Serie über Hundeerziehung weiter. Heute möchte ich euch in das Thema "Hunde alleine Zuhause lassen" einführen. Dies ist ein Artikel, welcher nicht nur für Welpen, sondern auch für erwachsene Hunde anwendbar ist.

Die Meinungen über das „alleine lassen“ von Hunden sind sehr unterschiedlich und wenn wir über diesen Punkt zu diskutieren beginnen, endet es sicher nie (oder im Streit).

Ich bin eine junge Hundehalterin. Liv ist meine Hündin und ich kümmere mich praktisch alleine um sie. Klar habe ich meine lieben Freundinnen und meine Familie welche mir in Engpässen immer wieder helfen, aber grundsätzlich schaue ich, dass Liv jeden Tag ihren Freilauf bekommt.

So musste Liv wohl oder übel sehr schnell lernen, dass das Alleinesein nichts Schlimmes ist. Die negativen Feedbacks von Hündelerartgenossen haben mich am Anfang sehr belastet... Aussagen wie: "Du bist der Aufgabe nicht gewachsen" oder "Liv hätte es an einem anderen Ort viel besser" machten mich unendlich traurig. Dies war aber auch der Ansporn, dass ich Liv diese Aufgabe, die sie gezwungenermassen tragen musste, möglichst perfekt beibrachte und so darauf hoffte, dass sie es am Schluss sogar gerne macht.

Also liebe Hundefreunde, habt kein schlechtes Gewissen, wenn ihr eure lieben Vierbeiner zuhause lassen müsst, es kommt nur darauf an, wie ihr es dem Kerlchen beibringt.

Meine beste Freundin hat mich da sehr tatkräftig unterstützt! Ohne ihre Hilfe wäre das Kapitel sicher nicht so gut verlaufen. Durch ihre Erfahrung mit Hunden und ihr sensibles Gefühl für heikle Situationen konnte sie mir perfekt helfen. Sucht euch jemanden, der euch bei den ersten Übungen hilft! Es ist sehr wichtig, wie ihr eure Emotionen verpackt. Ein falsches Grinsen oder trauriges "Hallo" kann in diese Übung sehr viel ausmachen.

Gewöhnt eure Vierbeiner langsam an die neue Situation. Probiert zuerst einmal, was passiert wenn ihr die Türe eines Zimmers zumacht und der Hund draussen warten muss. Geht NIE raus bzw. zu eurem Hund zurück wenn er jammert! Sonst hat er genau das erreicht, was er wollte - Aufmerksamkeit!

Wenn die "Zimmertür" Aufgabe gut gemeistert wurde, könnt ihr die Aufenthalte im Zimmer verlängern, falls euer Hund mal mit dem Jammern beginnt, wartet solange bis er mal einen Augenblick nicht jammert und geht dann sofort zu ihm! Das Beginnen von dieser Ungeduld oder Trauer deutet darauf hin, dass ihr zu schnell ins nächste Level kommen wolltet. Verringert die Wartezeit also nochmals.

Nach dieser Übung könnt ihr das gleiche Spiel mit der Haustür machen. Geht die Post holen, lauft einmal ums Haus etc. Die Meinungen übers Verabschieden und Begrüssen in diesen Situationen sind geteilt. Ich sage Liv immer "Tschüss" und wenn ich Nachhause komme haben wir unser Bergrüssungsritual. Dies kommt aber sehr auf das Wesen drauf an. Ich kenne Hunde, die bei einem "Tschüss" komplett durchdrehen weil sie wirklich Angst haben das Frauchen oder Herrchen jetzt für immer geht! Auch durchgedrehtes Begrüssen würde ich unterbinden. Liv weiss genau, wo sie warten muss wenn ich zurückkomme. Dort erhält sie ihre Streicheleinheiten und das stimmt perfekt für sie.

Eine Bemerkung am Rande. Hunde, welche sehr Mühe haben mit dem Alleine sein, können zum Beispiel mit einer Box viel besser zur Ruhe kommen. Klar könnt ihr euren Lieben nicht sieben Stunde in eine Box sperren- auf keinem Fall! Aber gestressten Hunden ist es in einem geschützten Raum wohler wie in der ganzen Wohnung. Auch wir haben eine solche Box zuhause. Liv hat nach dem Umzug einen riesen Stress mit der neuen, viel grösseren Wohnung gehabt. Mit der Box konnte sie sich entspannen. Nach dem Morgenspaziergang war es selbstverständlich, dass sie ihren Platz einbezog. Heute ist die Box Liv\'s Lieblings Schlafplatz. Abgesehen von meinem Bett natürlich! ;-)


Meine Hundetrainerin hat mal einen sehr aufbauenden Satz zu mir gesagt:

"Dein Hund sollte Zuhause schlafen, sich entspannen und nicht die ganze Zeit rumrennen und spielen, für das gehst du genug raus und ins Training. Die Hunde müssen lernen, sich auszuruhen."

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.