Hund vermisst! Was tun, wenn das Haustier weg gelaufen ist?

Man wünscht es niemandem, dass man eines Tages bemerkt, dass der geliebte Vierbeiner nicht an seinem gewohnten Platz ist und sich auch sonst nirgendwo finden lässt. Dennoch passiert es nicht allzu selten, dass Hunde als vermisst gemeldet werden, weil die Besitzer nicht mehr wissen wo ihre Tiere sind. Weshalb können unsere Tiere verschwinden, was können wir alles tun um sie wieder zu bekommen und wie verhält man sich, wenn man ein fremdes Tier auf der Strasse findet, dass offensichtlich vermisst wird? All diese Fragen stellt man sich leider erst, wenn der Fall schon eingetreten ist und dann bleibt meist zu wenig Zeit für Internetrecherche und das Wälzen von Büchern. Deshalb sollte sich jeder im Voraus bereits informieren, was in einem der beschriebenen Fällen zu tun ist, um das Tier schnellst möglich wieder in sein Zuhause bringen zu können. Dieser Blog soll uns wieder daran erinnern, wie wir im Notfall handeln sollen, damit wir diese Vorgänge immer im Hinterkopf haben und dann einen kühlen Kopf bewahren können. 

Ich vermisse meinen Hund, was soll ich tun?

Wenn Du Dir sicher bist, dass Dein Hund nicht einfach in einer Gartenecke oder irgendwo im Haus ein Nickerchen hält oder zu den Nachbarn in den Garten gegangen ist sondern tatsächlich weg ist, dann ist das erste was zu tun ist das Verfassen einer Vermisstmeldung. Wichtig bei dieser Vermisstenanzeige ist das möglichst genaue Beschreiben des Tieres. Lege am Besten das aktuellste Foto Deines Vierbeiners bei und beschreibe alle Details der Fellzeichnung, Besonderheiten wie Halsbänder, Hundegeschirr etc. und das Verhalten des vermissten Tieres. Je genauer die Beschreibung, desto besser die Chancen das Tier so schnell als möglich zu finden! Als zweiten Schritt sollte man Plakate in der Umgebung aufhängen, auf denen das Tier beschrieben und auf einem Foto gezeigt wird, sowie Dein Wohnort, Deine Kontaktdaten und das Datum des Verschwindens festgehalten werden. Auch mündlich sollten so viele Nachbarn wie möglich informiert werden, damit diese nach Deinem Hund Ausschau halten. Zusätzlich nützt es sehr viel die letzten paar Wochen bis Monate Deines Alltags durch zu gehen, wenn Du kürzlich umgezogen bist, lohnt es sich den alten Wohnort und den Weg dahin genauestens zu untersuchen, viele Hunde und Katzen laufen an den alten Platz zurück. 

Weshalb verschwinden Hunde?

Der Grund weshalb Dein Hund verschwunden ist, kann ganz unterschiedlich sein. Oben wird einer der Gründe genannt, es gibt aber noch viele mehr. Ein zu schlecht eingezäunter Garten oder ein Halsband aus dem sich Dein Hund selber befreien kann laden dazu ein, ab und zu einen Ausflug ohne Herrchen zu machen. Dabei kann sich der Hund verlaufen, irgendwo hinein fallen oder fest sitzen und nicht mehr weg kommen oder im schlimmsten Fall geklaut oder mit genommen werden. Deshalb sollte man seinen Hund nicht unbeaufsichtigt alleine lassen und genau kontrollieren, dass das Hundehalsband gut genug sitzt und sich der Hund nicht selbstständig machen kann. Falls sich Dein Hund als Ausreisskünstler entpuppt, lohnt es sich anstelle eines Halsbandes ein Hundegeschirr zu kaufen, aus dem sich der Hund nicht befreien kann.

Wie gehe ich mit einem gefundenen Hund um?

Natürlich gibt es auch den glücklichen Moment, dass jemand Deinen Hund findet, oder Du selbst einen verloren gegangenen Hund entdeckst. Doch wie geht man in so einer Situation vor? Hunde, die sich verlaufen haben können sehr ängstlich oder sogar aggressiv reagieren, wenn ihnen eine fremde Person zu nahe kommt. Ausserdem weisst Du nicht, wie lange der Hund schon draussen ist, was mit ihm genau passiert ist und was er vom Charakter her für ein Typ ist. Man sollte also nie auf einen fremden Hund zu rennen und ihn packen, sondern sich langsam mit der Situation vertraut machen. Wenn der Hund Dich problemlos an ihn ranlässt oder sogar sofort auf dich zukommt und friedlich gesinnt ist, solltest Du sein Halsband sofort nach einer Marke absuchen. Viele Hunde tragen die Adresse und Telefonnummer des Besitzers um den Hals, was ein Wiederfinden sehr erleichtert. Trifft dies zu, rufe gleich den Besitzer an, mit dem dann die Übergabe des Tieres besprochen werden kann. Falls Du Dir das Einfangen des Hundes nicht zutraust, oder der Hund einfach zu verängstigt oder gar agressiv ist, solltest Du dem Tierrettungsdienst Deiner Region anrufen, die die Bergung des Tieres dann für Dich übernehmen und Dir das weitere Vorgehen erklären. Denke hierbei immer auch an Deine eigene Sicherheit, verletzt nützt man dem vermissten Hund nicht besonders viel!

Gott sei Dank passiert es bei Hunden im Gegensatz zu Katzen nicht all zu oft, dass sie verschwinden. Dennoch kommt es immer wieder vor und deshalb solltest Du auf so einen Fall vorbereitet sein. Unser Tipp ist, sich die Nummer eines Tierrettungsdienstes ins Handy zu speichern, damit man im Notfall schnell handeln kann und das gefundene Tier nicht wieder aus den Augen verliert. Bekannt für alle möglichen Tierbergungen ist der Tierrettungsdienst Pfötli, deren 24 Stunden Notrufdienst Du unter folgender Nummer erreichen kannst: 044 211 22 22. Das Myluckydog Team hofft, dass Du nie in diese Situation kommen wirst, aber für den Fall bist Du nun bestens vorbereitet und kannst dem verlorenen Hund bestimmt helfen!

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Geschirr aus hochwertigem Nylon- braun
rogz Geschirr aus hochwertigem Nylon- braun
ab CHF 12.55 CHF 17.90
Zum Artikel
Sale