Hilfe mein Hund schlingt sein Fressen hinunter

Immer mal wieder höre ich von Hunden, die ihr essen total unkontrolliert hinunter schlingen ohne dabei richtig zu schlucken. Vorab, der Hund ist von Natur aus ein Schlingfresser. Wir können aber gesundheitlichen Folgen vorbeugen, in dem unsere Hunde unzerkautes und zu schnell alles fressen. Heute möchte ich aufzeigen, was man gegen Schlingfresser tun kann.

 

Wie sieht das Schlingfressen aus:
Wenn der Napf hingestellt wird, wird das Futter innert Sekunden hinunter geschlungen. Wir können uns kaum umdrehen und der Napf steht bereits wieder leer da. Wölfe mussten sich dies so aneignen, da die Gefahr von Konkurrenz bei der Futtereinnahme zu gross ist. Oft ist es so, dass die Wölfe nach dem Stress das unverkaufte erbrechen und dann in Ruhe nochmals fressen. Bei Wölfen ist der gesamte Organismus auf diesen Vorgang abgestimmt, bei unseren Haushunden jedoch nicht. Wölfe besitzen einen flexiblen Schlingrachen und einen dehnungsfähigeren Magen. .Bei unseren Hunden kann das ständige Schlingen vom Futter jedoch zu ernsthaften Krankheiten führen. Es kann zum Beispiel zu Magendrehungen oder Schlund Verstopfungen kommen. Über längere Zeit kann Zahnstein und Mundgeruch als Symptom auftauchen. Ebenso kann es zu Magenschleimhautentzündungen kommen, da während dem Schlingen weniger Speicher produziert wird. Gerade bei Trockenfutter kann es auch sein, dass die Hunde sich verschlucken.

 

Warum schlingt mein Hund sein Futter hinunter?
Die Ursachen für das Schlingen können von verschiedener Herkunft sein. Vorab sollte abgeklärt werden, ob das Hundefutter genug hochwertig ist! Wenn Hunde minderwertiges Futter bekommen, kann es dazukommen, dass sie trotz grosser Futtermenge immer wieder Hunger haben. Eine Ursache kann auch ein Parasiten Befall sein, hier können Spulwürmer ein Auslöser sein. Wenn der Hund gesund ist, kann durch Erziehung am Schlingen gearbeitet werden. Grundsätzlich sollten die Hunde vor dem Fressen immer warten und das Kommando vom Menschen zum Essen abwarten. Es ist empfehlenswert, bei mehreren Hunden, die Hunde getrennt zu füttern. So entsteht kein Schlingen aus Angst, der andere Hund könne einem alles weg fressen.

 

Der Schlingnapf:
Wenn alle Tricks nichts helfen, kann ein Schlingnapf helfen! Mit einem Schlingnapf wird das Futter verteilt und der Hund muss das Futter zwischen den Teilen vom Napf suchen! So besteht keine Möglichkeit, das Futter hinunter zu schlingen, da er keine grossen Futtermengen zu sich nehmen kann. Im Shop gibt es total coole Schlingnäpfe! Eine weitere Möglichkeit ist es, dass Futter via Futtersack zu füttern. Wenn der Hund nur durch die Kontrolle von uns als Hundehalter zum Futter gelangt, können wir die Geschwindigkeit auch selber steuern. Ebenfalls ist es eine Option, dem Hund kleinere Portionen mehrmals am Tag zu füttern. Als letzte Möglichkeit sehe ich auch den Schnüffelteppich. Auf dem Schnüffelteppich kann das Futter verteilt werden und so kann der Hund nicht alles auf einmal Fressen sondern muss sich sein Fressen zuerst suchen.

 

Fazit:
Schlingen liegt zwar in der Natur, ist aber nicht gesund. Wir können mit einfachen Mitteln dafür sorgen, dass unsere Hunde ihre Nahrung gesund aufnehmen. Für das optimale Futter kannst Du dich gerne bei unserem Team melden.

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel