Bis 22.12. um 14 Uhr bestellen & freuen!

Ferienplanung mit Hund

Die Sommerferien sollten bereits geplant sein, oder sind in Planung. Nun, wo gehen wir Hundehalter hin? Wo sind Hunde erlaubt und was machen wir, wenn unsere Vierbeiner nicht mit können?

Aus unserem Leben:

Liv darf jedes Jahr mit uns in die Sommerferien. Meistens besuchen wir Ortschaften in Italien, neben dem guten Essen und der warmen Sonne erfreuen wir uns immer wieder, an der Hundefreundlichkeit. Aus Erfahrung weiss ich aber, dass auch in einigen Regionen von Spanien Hunde immer willkommen sind. Dieses Jahr zieht es uns bereits im Juni in Richtung Rimini Italien. In einem kleinen Ort haben wir uns ein wunderschönes Ferienhäuschen gemietet, Hunde sind natürlich erlaubt.

Land:

Als Grundfrage müsst Ihr Euch überlegen, ob Ihr mit dem Auto oder dem Flugzeug verreisen möchtet. Es gibt bei jeder Fluggesellschaft Jets, welche für Hundetransport ausgerüstet sind. Informiet Euch also bei Eurer Airline, wann Ihr mit dem Hund verreisen könnt. Achtung, wenn Ihr mit dem Flieger unterwegs seid, müsst Ihr unbedingt Flugboxen kaufen! Es dürfen keine normalen Faltboxen sein. Wenn Euer Hund klein ist, kann er sogar im Cockpit mitreisen.

Wenn Ihr Euch für die Reise mit dem Auto entscheidet, müsst Ihr Euer so ausrüsten, dass Ihr im Notfall für Euren Hund sorgen könnt. Mehr erfahrt Ihr gleich hier: 

Hund im Auto

Lerne die Risiken und Gefahren kennen

Unterkunft:

Wenn dann das Land mal steht, geht es an die Suche der passenden Unterkunft. Ich empfehle hier, mehr Zeit einzurechnen. Meistens ist es nicht so einfach, herauszufinden, ob die Hunde mit ans Meer oder an den See dürfen, ob die Nachbarschaft Hundefreundlich ist und ob das Haus oder die Wohnung überhaupt mit Hund mietbar ist. Wir suchen meistens im Internet nach Ortschaften, danach schreiben wir einige Hausbesitzer direkt an und fragen, ob Hundebesuche im und ums Haus möglich sind. Die meisten Hausbesitzer sind sehr nett und geben gerne Auskunft, an welchem Strand Hunde erlaubt sind und was man als Hundemama oder Hundepapa beachten muss. Wenn ihr eure Ferien im Hotel verbringen möchte, müsst ihr in den einzelnen Anlagen anfragen, wie ein Besuch mit Hund gestaltet werden kann. Wir bevorzugen ein Ferienhaus mit Garten, wo wir uns alle frei bewegen können.

Krankheiten:

Gerade in den Mittelmeerregionen müssen die Hunde zwingend gegen Tollwut geimpft sein. Sprecht euch mit eurem Tierarzt ab, die Tollwutimpfung muss einige Wochen vor der Reise getätigt werden. Zusätzlich empfehlen viele Tierärzte ein zusätzliches Parasitenhalsband! Nach dem Aufenthalt im Ausland müsst ihr eure Hunde gründlich entwurmen, dann seit ihr auf der sicheren Seite. Für genauere Informationen kontaktiert unbedingt kurz eure Tierarztpraxis. Ich führe zusätzlich immer eine Hundeapotheke mit, in dieser habe ich separat noch Kohletabletten. Kohletabletten helfen bei starkem Durchfall und können je nach Ursache der Übelkeit sehr helfen.

Packliste:

Wenn wir in die Ferien gehen, nehme ich immer Hundefutter von Zuhause mit. Ich kaufe kein anderes Futter im Ausland weil meine Hunde ihr Futter mögen und ich nicht weiss, ob es qualitativ hochwertiges Futter zum Kaufen gibt. Ins Ausland führe ich zusätzlich immer einen Maulkorb mit. Neben meinen Hundeutensilien wie Leine, Halsband, Kotsäckchen und Spielzeug kommt also noch ein Maulkorb und nicht vergessen, Impfpass beziehungsweise Heimtierausweis vom Hund einstecken.

Ich hoffe, ich konnte euch einige kleine Inputs für Ferien mit Hund geben. Wir werden morgen gegen Mitternacht das Land verlassen und freuen uns auf eine schöne Woche am Strand. Geniesst die warmen Tage, Xenia mit Gin und Liv 

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.