Die schönsten Badeplätze für Hunde in der Schweiz

Nie war es so heiss, wie die Tage. Und unser vierbeiniger Liebling leidet. Hunde können ja bekanntlich nur an den Füssen schwitzen und zudem hecheln. Mehr Wärmeregulierung ist nicht. Wie kommen unsere Fellnasen also über die "Hundstage"? 

Sobald die Sonne in die Nähe des Sterns Sirius kommt (auf Deutsch Hundsstern - kein Witz), beginnen die Hundstage. Hitze ist angesagt. Dieses Jahr sogar mit neuen Rekordtemperaturen. Für unsere Hunde ist das aber gar keine tolle Zeit. Es ist schlichtweg zu heiss, vor allem für die vielen schwarzen Doggys. Das heisst aber auch für uns Besitzer, Rücksicht zu nehmen, den Hund zu Hause zu lassen, wenn man Einkaufen geht, lange Autoreisen vermeiden und die Gassirunden am Morgen und am späten Abend zu drehen. Asphalt ist die Tage zu heiss für die nackten Zehen von Fellnase! Für die Abkühlung unterwegs können die Kühlwesten von Ruffwear eine kleine Abhilfe schaffen. Die Westen sind total einfach vorzubereiten: Ins kühle Wasser legen, auswinden und anziehen. Durch das leichte und bequeme Material haben die Hunde auch keinerlei Einschränkungen im Bewegungsapparat und werden nicht durch die Kühlwesten gestört. 

 

Ruffwear

Swamp Cooler™ kühlender Mantel für Hunde- grau

CHF 73.85 CHF 86.90Zum Produkt


Also mit den üblichen Spazierrunden ist nichts. Zu viel an der prallen Sonne, zu viel Asphalt und überhaupt - einfach zu heiss. Mit einer geplanten Tour ans Wasser - ohne lange Wanderung - kann Mensch aber seinem Vierbeiner eine Freude machen. Vielerorts geht das problemlos, dass Hunde baden und planschen können. Je weiter weg von Siedlungen, um so problemloser. Unten findest Du eine Auflistung der liebsten Badeplätze, bei denen Hunde erlaubt sind. 

Hier meine Top 5 Produkte für den Tag am See: 

  • Schwimmwesten: Gerade am Anfang der Saison merke ich, dass meinen Hunden teilweise das Schwimmen schwerer fällt als nach den ersten paar Schwimmtagen. Entsprechend fühle ich mich sicherer, wenn ich meinen Hunden eine Schwimmweste anziehen. Ausserdem gehen wir sehr gerne Pedalo fahren, und da kommt für mich der Ausflug nur mit Schwimmweste in Frage. 

Ruffwear

Float Coat™ Hundeschwimmweste- blau

CHF 90.00 CHF 105.90Zum Produkt
  • Geschirre: Sobald die Schwimmweste nicht mehr benötigt wird, lege ich meinen Hunden immer ein leichtes Geschirr an. Mit diesem kann ich im Notfall den Hund besser greifen und habe mehr Möglichkeiten zu unterstützen. Gerade wenn es Badeplätze sind, wo die Hunde nicht einfach rein laufen können, sondern vielleicht einen Sprung ins Wasser nehmen müssen. Ich habe das Hunter und Ruffwear Geschirre und muss wirklich sagen, dass die Qualität mich sehr überzeugt. Trotz vom Wasser aufgesaugten Material ist das Gschirr dennoch sehr leicht und scheint meine Hunde wirklich null zu stören.
  • Schleppleine: Da es tatsächlich nicht sehr viele Badeplätze in der Schweiz gibt, wo man ungestört den ganzen Tag mit dem Hund verbringen kann, habe ich meine Hunde sicherheitshalber in der Regel an der Schleppleine. So hat der Hund trotzdem einen sehr grossen Bewegungskreis und kann sich richtig austoben und für den Fall, dass andere Hunde oder Spazergänger vorbei kommen, kann ich meinen Hund ohne Zwischenfälle schnell zu mir nehmen. 

 

  • Reisedecke: Wenn ich einen Tag an den See fahre, plane ich das jeweils so, dass wir ein paar Stunden am Wasser verbringen. Mein Hund liebt das Wasser so sehr, dass er wohl den ganzen Tag rein und raus rennen würde. Wie für uns, ist das Schwimmen für den Hund eine wirklich anstrengende Sache und es ist enorm wichtig, dass Ihr Eurem Hund eine Pause gönnt oder diesem gegebenenfalls sogar Ruhepausen auferlegt. Gerade Hunde die in der Tendenz dazu neigen keine Erholung selber einzufordern, müssen mit Decken usw. zu Ruhepausen trainiert werden. So habe ich meine waschbare Reisedecke von LABBVENN immer mit dabei, so dass mein Duracell Hund genau weiss, wenn ich ihn auf die Decke lege, heisst das erstmal ausruhen. 

 

  • Hundesnacks / Hundeleckerli: Nach dem Schwimmen gebe ich meinen Hunden gerne einen kleinen Snack. Wenn wir länger am See bleiben greife ich gerne auf das praktische dog's lunch Barf to go zurück. 

Badeplätze für Hunde:

Aargau

Hallwilersee - auf den öffentlichen Liegewiesen in Meisterschwanden und auf dem Badeplatz Brestenberg in Seengen

Basel

Rhein - Beim Tinguely Museum und am St.Alban-Rheinweg

Hier hat es sogar einen Spielplatz für Hunde eingerichtet, somit wird für ordentlich Spass gesorgt.

Bern

Brienzersee - Rund um den Brienzersee finden sich immer flache Abschnitte, wo die Hunde sich in Wasser stürzen können

Bachalpsee - 3818 Grindelwald. See ist nur über eine Wanderung erreichbar, diese dauert ca. 2 Stunden

Wohlensee - 3032 Hinterkappelen, beim Stauwehr. Achtung Badeplatz nur zu Fuss, mit dem Velo oder Boot erreichbar

Glarus

Klöntalersee - 8750 Glarus. Der Klöntalersee liegt am Fuss des Glärnisch. Rund um den See kann man schöne Wanderungen und Spaziergänge machen oder auch einfach nur Spass beim Baden mit dem Hund haben

Graubünden 

Davoser See - Davos Klosters

Lej Marsch - Engadin St. Moritz       

Davos Munts - Val Lumnezia 7146 Surval

Canovaseen - Paspels. Der See ist vom Parkplatz beim Oberstufenschulhaus Paspels in wenigen Minuten zu Fuss erreichbar. Baden für Hunde allerdings nur in der hinteren Hälfte des Sees erlaubt

Crestasee - 7014 Trin ca. 10 Gehminuten vom Parkplatz

Lagh da Saoseo - 7742 Poschiavo. Wanderung ab Sfazu ca. 2 Stunden. Ansonsten mit Postauto bis zum Rifugio Saoseo und von dort ca. 30 Minuten Marsch

Caumasee - 7017 Flim, auf dem Badeplatz gegenüber des Restaurants

Untersee - 7050 Arosa, direkt anzufahren

Jura

Lac des Brenets - Start am Bahnhof Le Locle, ca. 3H 10 Min. Wanderung 

Luzern

Rotsee - Rund um den Rotsee finden sich zahlreiche stille Plätzchen am See. Am besten ab Parkplatz Sedelstrasse (Südwestende) dem nördlichen Ufer folgen

Sempbachersee - Parkplatz bei der Seebadi. Von da dem Uferweg folgend 

Thurgau

Badestrand Altnau - Hafenstrasse/Seeweg, 9326 Altnau. Der östliche Teil des Strandes wird als «Hunde-Strand» genutzt. An dem Strandabschnitt dürfen auch die Vierbeiner ins Wasser.

Zentralschweiz

Vierwaldstättersee - Rund um den Vierwaldstättersee bieten sich immer wieder Badeplätze für den Hund

Sarnersee - 6062 Wilen. Achtung während Hauptsaison teilweise Hundeverbot

Zürich

Greifensee - Rund um den Greifensee hat es überall tolle Plätze zum Schwimmen mit dem Hund. Z.B. ab Parkplatz Murholz 1, 8124 Maur. Teilweise sind Abschnitte Naturschutzgebiet, deshalb herrscht dort Leinenpflicht

Katzensee - 8046 Zürich. Gleich beim Parkplatz hat es eine extra Badestelle für Hunde und Pferde. Der Rundgang um den See bietet einen schönen Spaziergang mit viel Natur

Allmend Brunau - Die Hunde-Freilaufzone bietet für alle Hundehalter einen entspannten Badespass

Winterthur

Affentobel - 8408 Winterthur Wülflingen

Töss - Kollbrunn im Tössttal 8483. Sehr schöne Spazierwege mit Kiesbänke

Nicht gebadet wird da, wo viele Menschen sind und auch nicht in Tränkebrunnen auf der Weide. Dafür am kleinen Fluss, im Weiher und vielerorts auch an Stränden der grossen Seen. Man findet diese nicht nur am Bodensee, am Greifensee, am Zugersee, sondern an den frei zugänglichen Ufern ohne spezielle Badegelegenheit für Menschen (Etwa am Quai des Vierwaldstättersees in Luzern, am  Neuenburgersee, beim Neuhaus am Thunersee und vielen weiteren Uferpromenaden). So wird jeder See zur Genussquelle für Fellnase. Besonders in den Bergen ist es problemlos, Hunde baden zu lassen. Ausgenommen auch hier Bade- oder Angelseen (Oechinensee, See unterhalb Stockhorn, Melchsee Frutt ...). Da aber die meisten Bergseen zu kalt für uns Menschen sind, kann sich Hund so richtig austoben. Wenn gar der Meister mitmacht, ist das ein doppelter Spass. Muss ja nur mit den Füssen rein und Stöckchen werfen sein. So wie auf unserem Bildbeispiel vom Hundewanderweg lecky-trail Bellwald, wo gezielt an die Bergseen gewandert wird, dass Hund da planschen kann.

Bäche und Flüsse sind ebenso geeignet. Nur in grossen Flüssen und reissenden Bächen hat Hund nichts zu suchen. Er ist mit seinen (normalerweise sehr guten) Schwimmfähigkeiten durch die starke Strömung schlicht überfordert. Kleine, langsam fliessende Bäche hingegen sind gefahrlos und machen so richtig Spass. Hunde, die nicht schwimmen können - auch das gibt es - können mit geeigneten Schwimmwesten trotzdem eine Abkühlung geniessen. 

Und manchmal reicht es ja schon, wenn Hund mit den Beinen im Wasser stehen kann. Viele Hunde lieben es auch, mit dem Schlauch abgespritzt zu werden. Auch das kühlt ab. 

 In Liebe

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2018 by myluckydog AG