Die Hunderasse Xolo

Die Hunderasse Xolo-Xoloitzcuintle


Wunderschöne mandelförmige Augen schauen einen neugierig in das Gesicht. Der Xoloitzcuintle, auch kurz Xolo genannt, ist eine wunderschöne Nackthunderasse. Sie gehört zu den ältesten und seltensten Hunderassen der Welt und hat den Grundstein für alle Nackthunde gelegt. Für mich ist diese Hunderasse sehr besonderes, da sie ein atemberaubendes schönes Gesicht aufweisen und mit ihrer liebevollen Art jeden in ihren Bann zieht.
Die Herkunft der Xoloitzcuintle:

Die Xolos stammen aus Mexico und waren dort ein treuer Begleiter und Freund der Azteken. Die Azteken und die Toltekaner, die am liebsten Chihuahuas als Haushunde hatten, brachten diese beiden Hunderassen zusammen. Aus dieser sehr besonderen Kreuzung entstand der Chinesische Schopfhund.

Die Namensgebung und die Namensbedeutung der Xolos:

Der Name Xolo stammt von Xoloitzcuintle ab und kommt aus dem mexikanischen und heisst übersetzt „Perro Pila“ was so viel bedeutet wie kahler Hund. Hinter dem etwas längeren Namen steckten mehrere interessante Informationen. Die Azteken hatten viele verschiedene Götter wie z.B , die für die Liebe standen oder für das Wetter. Ebenfalls gab es einen, der die Seelen der Verstorbenen in das Jenseits brachte. Er galt auch als Gott des Todes, des Unglücks und der Blitze. Der sehr komplizierte Name Xoloitzcuintle hat eine wertvolle Bedeutung, denn „itzcuintle“ bedeutet nicht mehr als Hund oder Hunde. Und die Kurzfassung Xolo heisst logischerweise so viel wie; die Hunde des Gottes Xolotl. Dieser Gott war der Herr des Abendsterns und brachte den Menschen sehr viel Unglück. Viele Azteken assen die Xolos und glaubten daran, mit dem Verzehr des Fleisches kleine Potenzsteigern Gebrechen, Übelkeiten, Kopfschmerzen bis hin zu schweren Krankheiten bekämpfen zu können. Xolotl wird sehr oft mit einem Hundekopf und Monster Körper auf Bildern dargestellt.

Das eindrückliche Aussehen des Xolos:

Die Hunderasse Xolo ist ausdrücklich vom FCI(Hunderassen) anerkannt worden. Der FCI hat verschiedene Grössen des Hundes angegeben, sie gehen von Miniaturgrösse bis zu der Standartgrösse (25cm-60cm) aus. Bei diesen prächtigen Tieren unterscheidet man zwischen den Lebewesen mit und ohne Haare. Dieser fabelhaften Rasse stehen alle Geschirre und Farben von Leinen. Daher macht es viel Spass mit dem Liebling einkaufen zu gehen und tolles Zubehör zu finden.

Die kahlen Hunde ohne Haare:

Wie die Beschreibung schon sagt, ist diese Art Haarlos. Er weist nur vereinzelte Büschel auf dem Kopf oder an dem Schwanz auf. Die Farbe variiert zwischen Bronzetönen über elephantengrau bis zu schiefergrau. Sie haben kein vollständiges Gebiss, was sie aber nicht besonders stört. Xolos haben sehr grosse und feine Ohren, welche sich bei lauten Geräuschen sehr rasch und etwas schräg aufstellen. Auch die Farbe ist sehr besonderes, denn sie kann einen sehr leichten gelben Stich beinhalten. Normalerweise kommen sie mit dunkler Haut auf die Welt, die ab und zu durch helle Pigmentstörrungen unterbrochen wird.

Die Xolos mit Haaren:

Diese Hunde haben die gleichen farblichen Merkmale, wie die kahlen Tiere ohne Fell. Nur sie besitzen kurzes und schwarzes Fell und weisen die komplette Zahnreihe auf.

Das liebevolle Wesen der Xoloitzcuintle:

Fröhlich verspielt und absolut herzlich überzeugen die Xolos mit ihrem wunderbaren Charakter. Sie sind die perfekten Begleithunde, da sie sehr wachsam gegenüber Fremden sind und gleichzeitig sehr liebevoll und vom Menschen abhängig. Mit Kindern kommen sie sehr gut zu Recht und eigenen sich aus diesem Grund sehr gut als Familienhund. Er liebt es zu spielen, daher brauht er sehr viel Spielzeug. Aggressivität ist ihnen völlig fremd.

Die Pflege des treuen Nackthundes:

Auch wenn man es kaum glauben kann, ist die Haut des hübschen Xolos, besonderes dick und robust. Sie frieren deutlich weniger, als Hunde, die Unterwolle besitzen. Natürlich ist es immer zu empfehlen dem Hund eine Winterdecke zu kaufen, um Erkältungen und Nierenentzündungen zu vermeiden. Trotz dicker Haut sollten die Stellen, die heller sind mit Sonnencreme eingeschmiert und somit von gefährlichen UV-Strahlen beschützt zu werden.Dieser Hund benötigt ganz normales Futter, da er keine besonderen Krankheiten aufweist.

Wer einen Fable an Nackthunden hat sollte sich unbedingt für diesen ausdruckstarken Hund entscheiden. Er strotzt nur so vor Lebensenergie und freut sich über jede Sporteinheit mit der ganzen Familie. Man kann ihn nur weiterempfehlen, da er eine Bereicherung des Lebens ist.


Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Zum Artikel