Die 5 Spielarten

Im heutigen Blog zeige ich Dir, was es alles für Hundespielarten gibt und die dazu passenden Spielzeuge! Viel Spass!

Besonders junge Hunde entdecken im Spiel die Umwelt. Auch ist das Spiel gut für die Beziehung zwischen Hund und Herrchen / Frauchen. Auch lernen die Hunde im Spiel mit Konflikt umzugehen oder zu teilen. Zudem dient das Spiel den Hund psychisch wie körperlich fit zu halten!

Frauchen und Herrchen sollten sie der Rasse bewusst sein. Das heisst ein Husky oder ein Border Collie braucht viel Auslauf und Kopftraining. Als ein kleiner Mops, welcher mit bisschen Ballspiel zufrieden ist!

Diese Spielarten gibt es:

·       Apportieren und Suchspiele

·       Strategiespiele

·       Wurfspiele

·       Zerr und Motivationsspiel

·       Agility

Mit diesen 4 Schritten bringt man einem Hund das Spiel bei:

·       Langsam und in kleinen Schritten etwas bei bringen (z.B Apportieren)

·       Der Hund soll es selbständig erlernen wollen(Lust haben), also steht Spass an erster Stelle!

·       Ruhige Umgebung. Der Hund sollte nicht Abgelenkt werden, macht es zu Hause oder auf einer ruhigen Wiese

·       Immer schön belohnen, denn ohne Belohnung geht nichts!

Apportieren und Suchspiele


Jeder Hund ist in der Lage das Heranbringen von Gegenständen zu erlernen. Hier empfehlen wir der Futterdummy. So kann man auch immer gleich den Hund belohnen.
Oder einen normalen Dummy
Auch empfehlen wir den Futterdummy für Suchspiele, denn so riecht er den Dummy super gut. Mit dem Schnüffeln lastet man den Hund mental aus! Wer seinen Hund beim Apportieren nicht frei lassen kann, dem schlage ich eine Schleppleine vor. 

Strategiespiel


Unter Strategiespiel versteht man, dass der Hund sich mit einem Spielzeug intensiv beschäftigt. Das heisst er muss etwas tun, damit er an ein Leckerli kommt.
Hier empfehlen wir unser beliebter Schnüffelteppich.
Oder ein modernes, elektronisches Spielzeug, welches der Hund auf ein Knopf drücken muss, sodass Leckerlis herauskommen.

Wurfspiel


Bei diesem Spiel sagt der Namen es schon, man spielt mit dem Hund, indem man was wirft. Das können Bälle oder Frisbees sein.
Also meine beiden Mäuse lieben Tennisbälle, die gehen crazy ab ihnen, deshalb kann ich euch ganz einfache Tennisbälle empfehlen! 
Oder Frisbees und Ringe

Zerr - und Motivationsspiel


Das Zerrspiel ist dazu da, energiegeladene Hunde gezielt das Abreagieren der überschüssigen Kraft zu ermöglichen. Hierzu nimmt man auch wieder ein Dummy und reizt den Hund zum fassen, indem man es ihm zeigt und es hin und her wirbelt und es schlussendlich wirft. Ganz wichtig!!!! Der Hund muss unbedingt das Kommando AUS können! Nicht das der Hund es dann verteidigt (Ressourcenverteidigung).

Agility


Agility heisst im englischen = Wendigkeit, Flinkheit, Agilität. Es ist eine Sportart indem der Hund über mehrere Hindernissen in einem Parcours, in einer gewissen Zeit durch laufen muss. Es fördert das Zusammenarbeiten zwischen Mensch und Hund. Hier die Hindernissen:

Slalom

Hürde

Ring

Tunnel 

Hundesteg

Nun kennt ihr die bekannten 5 Spielarten. Wir hoffen euch hat es gefallen und ihr probiert eine dieser Arten aus!

 

Bis Bald!
Fabienne mit Mopsis

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2019 by myluckydog AG