Tipps für die Badesaison mit Hund

Die Badesaison ist eröffnet!

Die heissen Tage stehen vor der Tür, wir konnten bereits einige Male in Genuss von richtig warmen Badetagen kommen. Nun möchte ich euch heute in meinen Bericht darüber aufklären, was es am Wasser mit Hund zu beachten gibt. Einige wichtige und hilfreiche Tipps für die Badesaison mit Hund.

Einpacken:
Wir gehen öfters mit den Hunden an den Fluss, dieser Ausflug erfordert immer ein gewisses Talent an Packtechnik. Neben meinem Badetuch, Picknick, Getränken und einem Buch muss ich immer für Liv noch mit packen. Da ich weiss, dass ich an einen Ort mit Süsswasser gehe, erübrigt sich das Einpacken von einem Napf. Am Meer ist dies aber nicht wegzudenken! Wir packen also Livs Schwimmweste ein, da wir uns öfters im Fluss treiben lassen, kann Liv so auch mitmachen. Dazu kommt ein Spielzeug, das auf dem Wasser schwimmt und Liv es so besser packen kann. Bei uns am Fluss hat es keine Wiese sondern Steine. Die Steine werden im Laufe vom Tag sehr warm Ich packe also immer eine extra Liegegelegenheit für Liv ein. Zusätzlich darf bei einem Ausflug mit Hund der Sonnenschirm nicht fehlen! Gerade Hunde mit hellem Fell oder mit Stellen ohne Fell können sich einen Sonnenbrand einfangen. Also, Sonnenschirm einpacken und je nach Hund sogar Sonnencreme einreiben. Hier ist darauf zu achten, dass die Sonnencreme sehr hautverträglich ist.

Kurgo

Collaps-a-bowl Reisenapf- blau

CHF 18.9Zum Produkt

Ruffwear

K-9 Float Coat™ Schwimmweste für Hunde- rot

CHF 82.9Zum Produkt

KONG

Aqua Kong mit Kordel schwimmfähig- orange

CHF 16.9Zum Produkt

Karlie Flamingo

Reise-Hundedecke Wave- grün

CHF 54.9Zum Produkt

Am Wasser:
Zuerst heisst es immer: Lage abchecken. Wie fest zieht der Fluss, wie unruhig ist der See. Hat es irgendwo Enten oder Schwäne? Wenn keine Leute mit uns den Platz teilen und die Wasserumgebung gut ist, lasse ich Liv frei laufen. Sie kann sich sehr gut selber einschätzen und geht eigentlich nie tiefer, als sie stehen kann. Ausser natürlich wenn wir im abgetrennten Schwimmkanal schwimmen gehen. Wenn wir unseren Platz eingerichtet haben und ich Liv einen Schattenplatz aufgebaut habe, checke ich meistens die Ufer ab. Dies mache ich auch, wenn ich mit Liv einfach nur am Fluss spazieren gehe. Bevor ich mit ihr am Wasser spiele, muss ich wissen, ob sie auch 20 Meter nach der Spielstelle wieder ohne Probleme aus dem Wasser kommt. Gerade bei Flüssen ist es wichtig, dass die Ausstiegsstellen flach und ohne grosse Hindernisse sind. So kann ich ohne Sorgen mit Liv am Wasser auch Spielzeug apportieren. Schwimmen tut den Hunden gut, es aktiviert andere Muskeln und ist schonend für die Gelenke. Wenn eure Hunde also gerne schwimmen, lasst sie auf jedenfall.

Im Notfall:
So, nun gibt es am Wasser leider auch Gefahren. Vorab, ich weiss, dass wir unsere Hunde alle lieben, aber wenn tatsächlich ein Hund im Fluss wegtreibt, dann geht auf KEINEM FALL nach! Meistens enden solche Tragödien damit, dass der Hund rauskommt und der Hundehalter nicht! Also, Ruhe bewahren, versuchen, am Ufer oder am Rand vom Fluss mit zulaufen und den Hund dazu bewegen, auf die Seite zu schwimmen. Im Notfall so weit in den Fluss rein, dass die Brust noch aus dem Wasser kommt und man sicher stehen kann. Meistens hat es an den Flussseiten Trampelpfade, dort kann man entlang rennen. Unsere Hunde hören uns ja sehr gut, auch wenn sie uns nicht sehen. Rennt also lieber einfach Flussabwärts. Ebenfalls wichtig, nicht zu panisch rufen, dass ist einfacher gesagt als getan. Aber wenn wir noch komplett in Panik ausbrechen, bekommen unsere Hunde nur noch mehr Angst und vergeuden so wertvolle Energie, welche zum Schwimmen gebraucht wird.

Fazit:
Ein Badetag im Sommer am Fluss oder See kann mit wenigen Vorsichtsmassnahmen und einem gut gepackten Rucksack eine wunderschöne Abwechslung für Hund und Mensch sein. Untenstehend findet Ihr noch unsere Empfehlungen für die schönsten Badeplätze der Schweiz im gewünschten Kanton. Bitte beachtet, dass bei dem ein oder anderen Badeplatz Leinenpflicht gilt. 

Badeplätze:

Aargau

Hallwilersee - auf den öffentlichen Liegewiesen in Meisterschwanden und auf dem Badeplatz Brestenberg in Seengen

Basel

Rhein - Beim Tinguely Museum und am St.Alban-Rheinweg

Hier hat es sogar einen Spielplatz für Hunde eingerichtet, somit wird für ordentlich Spass gesorgt.

Bern

Brienzersee - Rund um den Brienzersee finden sich immer flache Abschnitte, wo die Hunde sich in Wasser stürzen können

Bachalpsee - 3818 Grindelwald. See ist nur über eine Wanderung erreichbar, diese dauert ca. 2 Stunden

Wohlensee - 3032 Hinterkappelen, beim Stauwehr. Achtung Badeplatz nur zu Fuss, mit dem Velo oder Boot erreichbar

Glarus

Klöntalersee - 8750 Glarus. Der Klöntalersee liegt am Fuss des Glärnisch. Rund um den See kann man schöne Wanderungen und Spaziergänge machen oder auch einfach nur Spass beim Baden mit dem Hund haben

Graubünden 

Davoser See - Davos Klosters

Lej Marsch - Engadin St. Moritz       

Davos Munts - Val Lumnezia 7146 Surval

Canovaseen - Paspels. Der See ist vom Parkplatz beim Oberstufenschulhaus Paspels in wenigen Minuten zu Fuss erreichbar. Baden für Hunde allerdings nur in der hinteren Hälfte des Sees erlaubt

Crestasee - 7014 Trin ca. 10 Gehminuten vom Parkplatz

Lagh da Saoseo - 7742 Poschiavo. Wanderung ab Sfazu ca. 2 Stunden. Ansonsten mit Postauto bis zum Rifugio Saoseo und von dort ca. 30 Minuten Marsch

Caumasee - 7017 Flim, auf dem Badeplatz gegenüber des Restaurants

Untersee - 7050 Arosa, direkt anzufahren

Jura

Lac des Brenets - Start am Bahnhof Le Locle, ca. 3H 10 Min. Wanderung 

Luzern

Rotsee - Rund um den Rotsee finden sich zahlreiche stille Plätzchen am See. Am besten ab Parkplatz Sedelstrasse (Südwestende) dem nördlichen Ufer folgen

Sempbachersee - Parkplatz bei der Seebadi. Von da dem Uferweg folgend 

Thurgau

Badestrand Altnau - Hafenstrasse/Seeweg, 9326 Altnau. Der östliche Teil des Strandes wird als «Hunde-Strand» genutzt. An dem Strandabschnitt dürfen auch die Vierbeiner ins Wasser.

Zentralschweiz

Vierwaldstättersee - Rund um den Vierwaldstättersee bieten sich immer wieder Badeplätze für den Hund

Sarnersee - 6062 Wilen. Achtung während Hauptsaison teilweise Hundeverbot

Zürich

Greifensee - Rund um den Greifensee hat es überall tolle Plätze zum Schwimmen mit dem Hund. Z.B. ab Parkplatz Murholz 1, 8124 Maur. Teilweise sind Abschnitte Naturschutzgebiet, deshalb herrscht dort Leinenpflicht

Katzensee - 8046 Zürich. Gleich beim Parkplatz hat es eine extra Badestelle für Hunde und Pferde. Der Rundgang um den See bietet einen schönen Spaziergang mit viel Natur

Allmend Brunau - Die Hunde-Freilaufzone bietet für alle Hundehalter einen entspannten Badespass

Winterthur

Affentobel - 8408 Winterthur Wülflingen

Töss - Kollbrunn im Tössttal 8483. Sehr schöne Spazierwege mit Kiesbänke

Das könnte Dich auch interessieren

(2) Kommentare

  • Tipps für Badeplätze bei Basel

    In Basel gibt es an Birs und Wiese tolle Badeplätze für Hunde, wenn der Wasserstand normal bis tief ist. Dort ist es töller als am Rhein, weil weniger überlaufen und kein ziehender Fluss.

  • Gute Tipps

    Herzlichen Dank für den Beitrag mit vielen wichtigen Tipps und insbesondere für die Badeadressen! :-)

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.