Der Weisse Schweizer Schäferhund - Erfahrungsbericht

Der Weisse Schweizer Schäferhund oder auch Berger Blanc Suisse genannt, ist eine vom FCI anerkannte Hunderasse, die seit 2011 mit dem Rassestandard 347 eingetragen ist.

Im folgenden Text berichte ich über eigene Eindrücke, Züchtererlebnisse und Erziehungs-Umgangstipps die bei einem kürzlichen Interview mit einer frisch gebackenen Züchterin der weissen Schönheiten entstand. 

Weisser-Schafer

Der Kontakt zu der Züchterin entstand, da diese sehr engagierte Dame, während der Aufzucht ihrer Mutterhündin sich schon in unserer Tierernährungspraxis über die bestmöglichste Fütterung informierte.  Als diese Hündin nun selbst Mutter werden sollte, wurde auch schon vor der Geburt und während der Saugperiode regelmässig über die optimale Aufzucht der Welpen informiert.

Somit hatte ich ein sehr interessantes und aufschlussreiches Gespräch mit ihr, welche mir viele Details und persönliche Erfahrungen über diese nicht besonders verbreitete Hunderasse erzählte. Wir trafen uns bei ihr, besprachen die spannendsten Punkte und ich durfte Bekanntschaft mit ihrem lieben weissen Schäfer machen.

Ich freue mich sehr über diese einmalige Erfahrung berichten und vielleicht weitere Menschen von diesem Hund begeistern zu können.

 

Was sind Ihre persönlichen Erfahrungen als Züchterin des Berger Blanc Suisse? 

wss

Mir wurde von der engagierten Züchterin erklärt, dass der GWS Rasseclub die Züchter bei Bedarf bei der Passung der Deckrüden unterstützt und immer bei den Würfen begleitet. Wichtig hierbei ist hauptsächlich die Gesundheit, die an vorderster Stelle steht. Deshalb müssen vor der Zuchttauglichkeitsprüfung einige medizinische Abklärung gemacht werden. Diese sind unter SWISS QUALITY beim GWS publiziert.

Sie selbst hatte kürzlich einen Wurf von sechs Welpen. Ihre Hündin war vor der Befruchtung  noch „Jungfrau“ und der jungen Hündin kamen anfangs leise Zweifel am Vorgang des Paarungsspieles auf. Bis zu diesem Zeitpunkt schien sie mehr auf dunkle Rüden zu stehen. Doch zum Glück veränderte sich dies schnell. Hund und Besitzerin fuhren zum Rüden hin. Dies sei immer so geregelt, da die Hündinnen in ihrer läufigen Zeit sehr Besitz- und Revierergreifend sind, vor allem können sie in der Stand-Hitze sehr Territorial werden. Man möchte die Tiere ja nicht in unnötige Gefahr bringen. 

Ab der Mitte der Trächtigkeit, die zwischen 58 und 72 Woche dauert, galt es, der werdenden Mutter für das optimale Wachstum der Föten die nötigen Spurenelemente und Mineralien zuzufügen und dies geht nun mal nur mit einer vielfältigen, aber genauestens angepassten Ernährung. Hier war dann wieder der Spezialist für Tierernährung gefragt. Neben der individuellen Fütterung  war es zudem wichtig die Hündin nicht zu hohem Stress auszusetzen, was den Welpen schaden kann.

Sie erzählte mir stolz, dass ihre Hündin einwandfrei die Welpen innerhalb von drei Stunden gebar, sie ableckte und sich instinktiv um die Fruchtblase gekümmert bzw. gefressen hat und die Nabelschnur abgeknabbert hat. Alle Welpen wurden von der Mutter konsequent erzogen und liebevoll aufgezogen.

Die Züchterin ist aber nicht irgendeine Züchterin in der Schäferhundeszene: Sie schreibt für eine Hundeschule Berichte in deren Zeitung, einige speziell für den Weissen Schweizer Schäferhund. Hier beschreibt sie auch ihre Erfahrungen mit den eigenen Hunden und  bedankte sie sich auch somit direkt nach der reibungslosen Geburt und der anschliessenden komplikationsfreien Welpenaufzucht direkt bei ihrer Hündin mit einem liebevollen Zitat: „Meine süsse, konsequente, strenge, fleissige, geliebte Hündin - du hast einen super Job gemacht und die Welpen so perfekt auf ihre neuen Familien vorbereitet, wie ich es nie hätte tun können.“

Wie viel Auslauf brauchen Ihre Hunde?

Mir wurde erklärt, dass sie Ihre Hunde bis zu vier Mal am Tag ausführt. Natürlich hängt dies ganz von den Jahreszeiten ab, denn im Sommer sollten Hunde bekanntlich in der Mittagszeit nicht hinausgehen, um einen Hitzeschock zu vermeiden. Lustigerweise durfte ich an diesem Tag zum ersten Mal etwas über das Longieren von Hunden erfahren. Ich bin als Reiterin natürlich mit dem intensiven Training von Pferden an der Longe vertraut, aber bei Hunden war mir das bisher noch fremd. Mir wurde beigebracht, dass der Hund auf einem Zirkel von 10 bis 15 Metern freiwillig um den Menschen herum laufen kann. Ihr war es besonders wichtig zu betonen, dass ihre Hunde dies freiwillig machen sollen und ihren Spass an dem Ganzen haben sollen. Es wird alleine mit der Körperhaltung und Körpersprache kommuniziert.  Eine sehr interessante Angelegenheit, da somit einerseits der Hund bewegt wird und die Bindung zwischen Hund und Besitzer gestärkt werden kann.

Natürlich gehören Spielzeuge, wie zum Beispiel Bälle, Seile, Kauspielzeug und Plüschtiere zum täglichen Unterhaltungsprogramm.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Kindern und dem Weissen Schweizer Schäferhund gemacht?

Alles basiert auf konsequenter Erziehung. Gute Führung, intensive Beschäftigung mit dem Hund oder auch eine Hundeschule können zu einem gut erzogen Hund führen. Die weissen Schweizer Schäferhunde sollten vor allem mit Nasenarbeit und Kopfarbeit beschäftigt werden. Um einen ausgeglichenen Berger Blanc Suisse zu bekommen ist es von Vorteil, wenn er vom Kopf und mit der Nase gefördert wird. Einige Berger Blanc Suisse werden auch sehr erfolgreich sportlich geführt. Wer also Kinder mit dem Hund zusammen führen will, sollte sich im Klaren sein, dass es sich hier immer noch um einen Schäferhund handelt und nicht um einen Dackel. Ein Welpe wird nun mal auch irgendwann erwachsen und benötigt eine führende Hand. Ist dies nicht gegeben kann es zu gefährlich Überfällen kommen, die sogar dazu führen können, dass man den Hund abgeben muss. Der Hund sollte bei der Vorauswahl der Rasse hierbei niemals der Leittragende sein.

Natürlich können sich diese Hunderasse und Kinder sehr gut verstehen, doch die Basis Ist immer noch eine konsequente Erziehung von Welpen alter an mit klaren Regeln, damit eine ausgeglichene Beziehung entstehen kann.

 

Ich möchte mich vom ganzem Herzen bei der Züchterin dafür bedanken, dass sie sich so viel Zeit genommen hat mir diese Hunderasse näher zu bringen.

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Wubba extra Robust Nylon- rot
KONG Wubba extra Robust Nylon- rot
CHF 6.95 CHF 9.90
Zum Artikel
Sale