Darf mein Hund mit in den Laden gehen?

Hast Du Dich auch schon einmal gefragt ob Du Deinen Hund mit in einen Laden hinein nehmen darfst? Immer wieder sieht man Hunde vor Geschäften angeleint sitzen und auf ihre Besitzer warten, die am einkaufen sind. Man sieht aber auch immer wieder Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern im Laden herumlaufen. Ist dies die freie Entscheidung eines Hundebesitzers ob der Hund draussen bleibt oder nicht? Wer entscheidet in welchem Geschäft ein Hund hinein kann und wo nicht? Fest steht, dass es nicht bei jeder Art von Geschäft gleich aussieht. In diesem Artikel soll es darum gehen diese Fragen zu beantworten und einige Informationen rund um dieses Thema zu geben.

Was für allgemeine Rechte haben wir Hundebesitzer überhaupt?

In der heutigen Zeit ist alles durch Regeln und Gesetze geklärt und festgehalten. Dies gilt natürlich auch für uns Hundebesitzer und unsere Vierbeiner. Die meisten Gesetze in der Hundewelt dienen dem allgemeinen Wohlbefinden rund um den Hund und dem Wohlbefinden der Vierbeiner selbst. So ist zum Beispiel Tierquälerei verboten und Hunde müssen von gewissen Orten und Plätzen ferngehalten werden um menschlichen Besuchern oder anderen Tieren eine hundefreie Zone zu ermöglichen. Oft trifft man auch auf Leinenpflicht oder sogar Maulkorbpflicht, auch dies dient der allgemeinen Sicherheit für wilde Tiere und Menschen die sich vor Hunden fürchten oder sich von freilaufenden Hunden gestört fühlen. Grundsätzlich gilt, dass ein Hund nicht in allen öffentlichen Einrichtungen erwünscht und erlaubt ist. So ist es zum Beispiel nicht erlaubt einen Hund mit ins Kino zu nehmen. Und genau so gibt es auch Einrichtungen die teilweise sehr erfreut auf Hunde reagieren, und teilweise lieber keine Hunde sehen wollen. Dazu gehören beispielsweise Hotels, Restaurants und eben Läden. Da gilt es immer vorher ab zu klären ob ein Hund erlaubt ist oder nicht, damit man sich gegebenenfalls um eine Lösung für den Hund oder eine Alternative kümmern kann.

Hunde in den Laden mitnehmen – Erlaubt oder nicht?

Ob man nun seinen Vierbeiner mit in den Laden nehmen darf oder nicht entscheidet einzig und allein der Inhaber des Ladens. An manchen Geschäften hat es eine Information für Hundehalter, dass die Hunde leider draussen bleiben müssen. Meist findet man dann vor Ort auch geeignete Anbindestellen und im Sommer auch oft Wasserschalen für die durstigen Vierbeiner. Gerade bei warmen Aussentemperaturen sollte der Vierbeiner nämlich nie im Auto auf uns warten müssen! Ein Auto kann sich im Sommer extrem schnell auf sehr gefährliche Innentemperaturen aufheizen, die für einen eingeschlossenen Hund tödliche Folgen haben können! Wer also ein Geschäft besuchen will, in dem Hunde nicht erlaubt sind, sollte den Hund zuhause lassen oder dann bei kurzen Aufenthalten vor dem Geschäft anbinden.

Das Lebensmittelgeschäft – Oft tabu für Hunde:

Vor allem Läden die frische Lebensmittel anbieten sehen nicht allzu gerne Hunde im Laden herum laufen. Natürlich ist es verständlich dass hier vor allem die Hygiene eine grosse Rolle spielt. Es gibt Hunde die beschnüffeln wirklich alles, und dazu gehören auch frisch präsentierte Lebensmittel. Andere Kunden sehen es aber nicht sonderlich gern wenn ihre Nahrungsmittel von fremden Hunden an geschnuppert und eventuell auch mal an gesabbert werden. Da die meisten Menschen während des Einkaufens auch gar keine Zeit haben sich um den Hund zu kümmern, macht sich dieser im Laden meistens so weit die Leine reicht selbständig und beschnuppert die fremden Dinge. Aus diesem Grund sind oft vor Lebensmittelläden Verbotsschilder für Hunde angebracht, die dann für diesen Einkauf draussen oder Zuhause warten müssen.

Hundesitter während der Shoppingtour?

Es gibt bereits in gewissen Orten eine coole Lösung für shoppingfreudige Hundebesitzer und ihre Vierbeiner. Das Unternehmen Ikea zum Beispiel fängt nämlich damit an, vor dem Geschäft ein paar Hundeboxen aufzubauen. Dort kannst Du Deinen Hund unter Betreuung kostenlos während der Shoppingtour warten lassen. Die Tiere werden mit Wasser versorgt und müssen nicht unbeobachtet vor dem Laden, im Auto oder Zuhause bleiben. Gerade im Sommer ist dies eine sehr angenehme Lösung um mit dem Hund einkaufen zu gehen. Nur leider gibt es erst sehr wenige Orte an denen dies angeboten wird und der Hund muss grösstenteils beim Shoppen doch lieber Zuhause bleiben und darauf warten bis wir zurück sind und mit dem Vierbeiner eine Runde nach draussen gehen.

Das könnte Dich auch interessieren

(1) Kommentare

  • Hunde NIE vor dem Geschäft anbinden

    Ich empfehle keinem Hundehalter, den Hund vor dem Geschäft anzubinden. Dies hat gute Gründe: Beobachten Sie einmal einen solchen Hund bzw. die vorbeigehenden Leute. Sie werden schnell bemerken, dass die meisten Hunde starke Stresssymptome zeigen. Da ist Zuhause warten weniger Stress. Andererseits gehen die meisten Leute 10 cm neben einem angeleinten Hund vorbei und treten ihm dabei jeweils fast auf die Rute oder erwarten sogar, dass ein angeleinter Hund zurücktritt, wenn sie entgegen kommen - null Respekt. Auch habe ich oft Kinder (und Erwachsene!) gesehen, die angeleinte Hunde streicheln gehen. Wie schnell kann ein erschrockener und hoch gestresster Hund schnappen. Und danach haben Hundehalter und ein ansonsten gutmütigster Hund Probleme am Hals...
    Und nun zu den Geschäften, wo Hunde erlaubt sind: Hunde sind GENERELL in Lebensmittelgeschäften NICHT erlaubt! Dies hat nicht mit dem Goodwill des Geschäftsführers oder seiner Kundschaft zu tun, sondern mit dem Lebensmittelgesetz, welches dies verbietet.

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.